Rezension

[REZENSION] Robert räumt auf

Redakteur: Sabrina Best

Titel: Robert räumt auf
Autor: Anna Schindler
Illustrator: Katrin Dageför

Verlag: Edition Pastorplatz
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 3 Jahren
Ausführung: Hardcover, 34 Seiten
Autor:
Geboren im Jahr 1966, wuchs Anna Schindler mit vier Geschwistern und in einem Haus voller Bücher im Odenwald auf. Persönliche Begegnungen mit Astrid Lindgren und Michael Ende beeindruckten sie nachhaltig. Mit 14 Jahren kam sie in die Schweiz und blieb im Appenzellerland hängen. Sie schrieb Geschichten, ein Theaterstück und hielt Lesungen. Seit 2015 ist sie als Autorin ganz in die Welt der Kinder- und Bilderbücher eingetaucht.

Illustrator:
Im Mai 1966 erblickte Katrin das Licht der Welt. Sie lebte ein Jahr in Montreal, danach ging sie nach Krefeld, um Grafik-Design zu studieren. Mit ihrem Diplom in der Tasche suchte sie in Hamburg einen Job. Zehn Jahre arbeitete sie dort in verschiedenen Werbeagenturen als Art-Direktorin. In Hamburg fand sich nicht nur Arbeit, sondern auch ein Ehemann, mit dem sie eine Familie gründete.

 

ROBERT RÄUMT AUF

 

“Aufräumen ist doof”… “Ich habe keine Lust”…
Wer kennt die Aussagen nicht von seinem Kind. Da wurde ich auf das Buch aufmerksam.
Einen Roboter, der aufräumt, den möchte doch jeder haben, oder?
Beim Vorlesen war die Euphorie groß. Robert wurde vom Wind herbei geweht (wie passend, dass es hier zur Zeit sehr windig ist, daher empfand mein Sohn das als perfekten Plan).
Robert räumt alles auf, Spielzeug, die Küche, im Garten, einfach überall. Er räumt aber auch die neugebauten Spielsachen / Türme von den Kindern weg. Das fand mein Sohn dann plötzlich nicht mehr so toll. Damit wollten er und seine Schwester doch morgen wieder spielen. Dadurch kommt es zu immer mehr Ärger mit Robert. Ebenso schnell wie die Euphorie aufkam, so schnell verflog sie auch wieder.
“Ich wäre ganz schön wütend, wenn Robert meine Sachen kaputt macht”, meinte mein Sohn beim Vorlesen.
Sein Fazit war, dann räumt er doch lieber mit mir zusammen auf. Manchmal macht das sogar Spaß.
“Robert räumt auf” ist ein wirklich tolles Buch, das sehr anschaulich erzählt, was ein Roboter für gute und schlechte Seiten hat und das Aufräumen doch nur halb so schlimm ist, wie man denkt.

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

1 thought on “[REZENSION] Robert räumt auf

  1. Hallo und guten Tag,

    ja..ja….ein Roboter hat nicht nur gute Seiten möglicherweise…aber gerade das Thema “Aufräumen” ist egal in welchem Alter ein Problem …weil interessanterweise die Kids immer eine, andere Auffassung von aufgeräumt haben oder…..grins…augenrollen..

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar zu karin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.