Rezension

[REZENSION] Mama (Postkartenbuch)

Redakteur: Anette Wolf

Titel: Mama (Postkartenbuch)
Illustrator: Quentin Gréban
Verlag: ArsEdition
Ausführung: Postkartenbuch

Illustrator:
Quentin Gréban wurde 1977 in Belgien geboren und studierte Illustration am Institut Saint-Luc in Brüssel. Seit 1999 ist er als Illustrator tätig und hat bereits mehr als 45 Kinderbücher veröffentlicht, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Im Jahr 2000 erhielt er die renommierte Auszeichnung “Prix Saint-Exupéry”.

 

MAMA (POSTKARTENBUCH)

 

Dieses Postkartenbuch enthält 20 Postkarten mit Motiven aus dem Bilderbuchbestseller “Mama” von Hélène Delforge, den Quentin Gréban kongenial illustriert hat.
Je Motiv sind zwei Karten enthalten, so dass man von jedem Motiv eine Karte für sich selbst behalten kann, sollte man sich von den traumhaften Motiven nicht trennen wollen. Denn außer zum Verschicken eignen sich die Karten unter anderem auch gut zum Bestücken von Bilderrahmen.

Die Qualität der Karten ist sehr gut und stabil.
Für die Adresse des Empfängers sind zarte Linien zum Beschriften aufgedruckt, ansonsten ist die Rückseite frei beschreibbar.
Die Motive auf der Vorderseite sind randlos auf die komplette Fläche gedruckt und halten von der Qualität problemlos mit den Vorlagen aus dem gleichnamigen Buch mit.

Auf der Innenseite des Postkartenbuchrückens werden noch weitere Artikel vorgestellt, die es zum Bilderbuchbestseller “Mama” zu erwerben gibt. Neben diesem Postkartenbuch gibt es unter anderem auch ein Notizbuch und ein Schwangerschafts-und-Mama-Tagebuch.

Wunderschöne Karten in toller Qualität zum Selbstbehalten oder zum Verschicken und Verschenken an andere Mütter.

 

 

MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , ,

2 thoughts on “[REZENSION] Mama (Postkartenbuch)

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, so schön stimmungsvoll gestaltet die Postkarten oder?
    Da gibt es doch auch so ein ähnliches Buch dazu oder?

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar zu Anette Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.