Uncategorized

[RUND UMS BUCH] Neu in KW26

Diese Woche war zu Rezensierendes, Gekauftes und Gewonnenes in meinem Briefkasten:

Abends um 10, Kate de Goldi (GK)
Die hellen Tag, Zsuzsa Bánk, gelesen von Doris Wolters (RE)
Die dunklen Mächte 3: Höllenglanz, Kelley Armstrong (RE)
Hex Hall 2: Dunkle Magie, Rachel Hawkins (GK)
Karo und Blaumann, Band 1: Der fliegende Eiffelturm, Jörg Hilbert (GW)
See der Träume, Kim Edwards, gelesen von Anna Thalbach (RE)
Tote Jungs küsst man nicht, Molly Harper (GK)

Die gekauften Bücher habe ich bereits letzten Sonntag in der Remittendenbuchhandlung gekaufrauscht, als ob der Stoffkaufrausch nicht schon berauschend genug gewesen wäre: Die Neuzugänge der Woche habe ich auf meiner Ausbeute vom letzten Sonntag präsentiert, für alle interessierten Leserinnen, die wissen wollten, welche Stöffchen in meine Einkaufstasche gewandert sind ;)
Nächstes Projekt im Nähkurs soll eine Tasche werden. Voraussichtlich für meine Tochter, die mir sonst keine Ruhe lässt und mir bereits mein Erstlingswerk abspenstig machen wollte. Es wird auch ein (oder mehrere?) Bericht zu meinen Erfahrungen mit dem Nähkurs folgen, aber erst im Laufe der Woche… Am Wochenende standen einfach zu viel andere Sachen an, so dass ich meine geplanten Blogposts leider nicht alle schreiben konnte, sorry!
Tagged , ,

8 thoughts on “[RUND UMS BUCH] Neu in KW26

  1. Ach, wenn man erst einmal im Rausch ist, dann ist es doch egal, ob man Stoff oder Bücher ergattert … beides ist schließlich schön und hat einen Langzeitnutzen! :D

    "Hex Hall 2" hatte mir gut gefallen – viel Spaß damit! Und mit den Hörbüchern bist du ja für die nächsten Granny-Häkelstunden gut gewappnet! :)

  2. Ja, ich muss mir nur wieder ein paar Grundmuster aus dem Zug kopieren für die Zugfahrt, das DINA4-Buch ist mir nämlich schon runtergefallen, weil Rucksack, Häkelzeug und Buch auf einem beengten Platz balancierend funktioniert nicht wirklich gut ;) Aber auswendig kann ich mir die Muster auch nicht merken, die sind ja sooo vielfältig. Gerade an komplizierten Stellen muss ich immer mal wieder in die Anleitung linsen.

  3. Bis auf die Sache mit der Anleitung sind Grannys wie für Pendler gemacht, weil man immer nur kleine Teile dabei hat, das zusammennähen/-häkeln und fertigstellen mache ich zu Hause. Und eine Nähmaschine ist ja leider nicht die Bohne geeignet für unterwegs :D

  4. Hm, dann musst du jetzt also so viel Übung bekommen, dass du die Anleitungen alle auswendig kennst! :D

    Eine Taschennähmaschine wäre auch etwas … ungewöhnlich. *g*

    Ich habe früher auf Reisen Sachen für Frühgeborene gestrickt, die sind so klein, dass man ein ganzes Set davon in der Hosentasche mit sich rumtragen kann – sehr praktisch! Allerdings ist mir dann irgendwann die notwendige Wolle ausgegangen … ;)

  5. @Dyabollo Der Audiobuch-Verlag ist über mein Amazon-Profil auf mich aufmerksam geworden und hat mich gefragt, ob ich für ihn rezensieren möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.