Rezension

[REZENSION] Das Einhorn-Bastelbuch

Redakteur: Anette Leister

Titel: Das Einhorn-Bastelbuch
Autor: Pia Pedevilla
Fotograf: lichtpunkt, Michael Ruder
Verlag: Frech
Reihe: -/-
Ausführung: Taschenbuch, 64 Seiten

 

Autor:
Schon als kleines Mädchen hat Pia Deges gern Sachen selbstgemacht und daran hat sich bis heute nichts geändert. Als Schwester von drei Brüdern war sie allerdings besonders gut darin Flugzeugträger aus Milchkartons zu entwerfen, Matschschleudern zu bauen oder Stinkbomben zu basteln. Immer mit dabei: Lieblingspuppe Eva. Pia Deges hat Film- und Fernsehwissenschaften studiert und lebt mit ihrer Familie mitten im Ruhrgebiet.

 

DAS EINHORN-BASTELBUCH

 

Mittlerweile tummeln sich diverse Trendtiere auf dem Markt von Flamingos über Faultiere bis hin zu Alpakas, aber Einhörner halten sich wohl am hartnäckigsten und sind gefühlt in sämtlichen Produktgruppen im Einzel- und Onlinehandel vertreten.

Wer von Einhörnern trotz dieser Produktschwemme nicht genug bekommen kann oder es einfach lieber individueller mag, der kann dank des Einhorn-Bastelbuchs kreativ werden und tolle Dinge basteln, handarbeiten oder backen im regenbogenbunten Einhorndesign.

Das Format des Buches ist DINA4, dies finde ich für das sehr flexible Taschenbuch zwar etwas unhandlich, dafür lassen sich die 1:1 enthaltenen Vorlagen im Buch jedoch einfacher kopieren und die großformatigen Fotos kommen besser zur Geltung.

Zu Beginn sind sämtliche enthaltene Kreativideen in einem Register aufgeführt, danach kommen Grundanleitungen für diverse Bastelschritte und eine Übersicht über das benötigte Material bevor der Teil mit den Bastelvorschlägen beginnt. Den Abschluss des Buches bilden die Vorlagen in Originalgröße und das Impressum.

Die enthaltenen Ideen decken eine sehr breite Bandbreite an kreativen Hobbys ab. Hier findet jeder eine Idee, egal ob seine Vorlieben beim Backen, Basteln oder Handarbeiten liegen.

Jede Idee enthält eine Materialliste, eine sehr ausführliche Anleitung und ein großformatiges Foto, auf dem man das Endergebnis sieht. Es gibt zwar keine bebilderte Schritt für Schritt Anleitung, aber die meisten enthaltenen Vorschläge sind vom Schwierigkeitsgrad auf Kinder und Jugendliche abgestimmt, so dass dies kein Problem darstellt.

Wer vom Einhornhype immer noch nicht genug hat, findet mit dem Einhorn-Bastelbuch ein schönes Kreativbuch mit insgesamt fünfundzwanzig Ideen von Muffins über Badekugeln und Einhornhaarreifen bis hin zu einer Spardose. Die Ideen sind zum Teil sehr gut für Mottopartys oder zum Verschenken geeignet.

 

 

MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere