Uncategorized

[RUND UMS BUCH] Neu in KW47 / Anette

Im Briefkasten

Für immer, Kai Lüftner (GW)
Maibowle und Martingans: Kulinarische Bräuche neu entdeckt, Ira König (GK) 
Zimtduft und warmer Apfelkuchen: Fruchtige Köstlichkeiten für die kalte Jahreszeit (GK)

Dies und das

Diese Woche gab es wieder mal “nur” Bilder- und Sachbücher, damit es im Winter meinem SUB hoffentlich an den Kragen geht und ich ein paar Reihen weiterlesen oder sogar beenden kann. So langsam finde ich mich in meinem Bestand ja wieder zurecht, auch wenn noch jede Menge Bücher in Kisten “wohnen”.
Die erste Woche neuer Job liegt hinter mir und bisher gefällt es mir richtig gut: ich brauche eine knappe halbe Stunde von zuhause ins Büro, die Arbeit finde ich bisher interessant, herausfordernd, aber machbar – vor allem dank der prima Einarbeitung seitens der neuen Kollegen. Der CAD-Kurs liegt schon ein paar Wochen zurück, aber nach den ersten Startschwierigkeiten finde ich mich wieder gut in dem Programm zurecht. Nach mehreren Jahren Großraumbüro aka Bahnhofshalle sitze ich jetzt mal mit gerade 3 weiteren Leuten in einem Raum (eine Wohltat!), und Mobbing und schlechtes Betriebsklima scheinen dort Fremdwörter zu sein. Am ersten Arbeitstag war mein Arbeitsplatz bereits komplett eingerichtet, Sicherheitskleidung lag bereit und die Termine für Betriebspraktika stehen auch schon fest. Ich hoffe, es entpuppt sich nicht als schöner Tagtraum, noch kann ich es gar nicht wirklich fassen nach jahrelanger Odyssee wieder “angekommen” zu sein :) Kann mich bitte mal jemand kneifen?
Tagged ,

9 thoughts on “[RUND UMS BUCH] Neu in KW47 / Anette

  1. Ich drück dir die Daumen, denn dein Post klingt wirklich verheißungsvoll. Das kenn ich mit Großraumbüro usw… Nach zig Jahren hat man unsere Räume zu einem Großbüro umgestaltet, einfach nur ätzend, laut störend, usw…..
    Liebe Grüße Hanne

    1. Eben, ich fand es immer die Hölle! Gerade, wenn man oft Sachen klären muss, egal ob telefonisch oder per Mail, da war manchmal so ein Krach im Büro, dass man sich kaum auf irgendwas konzentrieren konnte :( Dazu immer das Gemecker, weil bei so vielen Leuten nie Einigkeit herrscht wegen Lüften, Heizen, usw. Es war ständig Unruhe!

    2. Ja genau dieser Zustand herrscht jetzt bei uns. Entsetzlich!!!
      Aber die letzten Jahre werde ich wohl noch rumkriegen ohne Herzinfarkt.
      Nur Frauen – da weißt du ja, was das heißt
      LG Hanne

  2. Ach, schön, dass sich die neue Arbeit so gut anlässt! Ich drücke die Daumen, dass es so bleibt! :) Und Weihnachten bringt bestimmt gaaaaanz viel Lesezeit. ;-)

    1. Lesezeit mit Kind zuhause? ;) Wohl eher Bilderbuchlesezeit :D Aber wenn es so bleibt, wie es sich angeht, dann hab ich abends viel mehr Energie als bei meinem alten Job und lese auch wieder mehr abends vorm ins Bett gehen :)

    2. Tsts, du bist doch nicht die einzige Person, die das Kind unterhalten kann! Ihr müsst euch da nur gut abwechseln! Ansonsten sind auch Bilderbücher Bücher! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere