Rezension

[REZENSION] Die Geburt

Redakteur: Kerstin Caywood

Titel: Die Geburt
Autor: Nicky P. Kiesow
Verlag: CreateSpace
Reihe: Noel & Noelle 1
Ausführung: Taschenbuch, 150 Seiten

 

Autor:
Nicky P. Kiesow (geboren 1988 in Dresden) schreibt und liest bevorzugt im Fantasy-Genre. Die Ideen für ihre Geschichten kommen ihr oft sehr spontan. In den letzten Jahren schrieb sie eher für sich.
Nach Noel & Noelle wollte sie gern eine ganz neue Welt ins Leben rufen. So erschuf sie die Fuchs-Reihe, in der Menschen und Tiergeister aufeinander treffen.
FB Seite: https://www.facebook.com/nicky.p.kiesow.autorin/

 

DIE GEBURT

 

Noel ist Lehrling in einem Hexendorf und steht kurz davor seine Feuerprobe ablegen zu müssen, die ihn zu einem vollwertigen Hexenmeister macht und ihm seine Clanangehörigkeit sichert oder aber zu einem ausgestoßenen Wanderer mit Magiesperre werden lässt. Da Noel seine Magie so gar nicht kontrollieren kann, geht er davon aus, dass er jene wirklich wichtige Prüfung gründlich vergeigen wird und hofft dann auf ein relativ sorgenfreies Leben, in dem er nicht mehr von allen Dorfbewohnern und vor allem Mitlehrlingen schikaniert und gequält wird.
Doch bei der Feuerprüfung geht etwas gehörig schief – wie sollte es auch anders sein – und plötzlich sieht sich Noel einer Zwillingsschwester gegenüber, von der er nicht mal im Ansatz ahnte, dass es sie gibt. Als nun auch noch Drachen auftauchen und das Hexendorf in Angst und Schrecken versetzen, ist das Chaos perfekt, und Noel muss eine Entscheidung treffen, die sein ganzes Leben umkrempeln wird.

Nicky P. Kiesow hat mit diesem Serienauftakt ein absolut wunderbares, liebenswertes Buch erschaffen, das sich unheimlich schön lesen lässt und die Welt um Noel plastisch beschreibt. Die einzelnen Kapitel werden entweder aus Noels oder aus Noelles Perspektive beschrieben und auch der schwarze Drache Zaron hat das ein oder andere Kapitel zu dieser Erzählung beizutragen. Verspielt und liebenswert ist wohl eine gute Beschreibung für den lockeren, leichten und flüssigen Schreibstil. Man fiebert einfach von Anfang bis Ende mit den Protagonisten mit. Auch die Verwirrung, die nach der vermeidlich misslungenen Feuerprüfung herrscht, ist so greifbar, man weiß zunächst selbst nicht, was da gerade passiert ist.
Die Autorin schafft es viele unverhoffte Ereignisse in ihr Werk einzubauen, die für ein spannendes Ambiente sorgen, ohne aufgesetzt zu wirken. Wer Drachen und Hexen mag, wird Noel und Noelle lieben.

 
 
MUSS ICH HABEN!
ANDERE AUSGABE?
ebook
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.