Rezension

[REZENSION] Sie sehen dich

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Sie sehen dich
Autor: Rainer Wekwerth / Thariot
Verlag: Planet!
Reihe: Pheromon 2
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren
Ausführung: Broschur, 384 Seiten
Autor:
Rainer Wekwerth hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und dafür Preise gewonnen. Zuletzt die Jugendbuchpreise Segeberger Feder, Goldene Leslie und Ulmer Unke. Mit seiner “Labyrinth”-Trilogie landete er zudem auf der Spiegelbestsellerliste. Die Kinoverfilmung ist in Vorbereitung. Rainer Wekwerth ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt in der Nähe von Stuttgart.

Thariot hat eine Schwäche für spannende Geschichten. Bereits als Fünfzehnjähriger begann er mit dem Schreiben, vor allem Kurzgeschichten, bis er dann in 2009 die Arbeit an seinem ersten Buch startete. Thariot, in seinem letzten Leben von Beruf IT-Manager, ist ein Bildermensch. Er hat die Fähigkeit, Bilder schnell in Wörter zu übersetzen, und kann es einfach nicht lassen, diese auf Papier zu bringen.

 

SIE SEHEN DICH

 

Ein Krieg steht kurz bevor – die Unterwanderung der Menschheit durch Aliens hat bereits begonnen. Gemeinsam mit seinen Freunden hat Jake versucht die Invasion zu stoppen, doch das Vorhaben ist gescheitert. Nun steht ihm eine Leben auf der Flucht bevor, alleine ist er dabei jedoch nicht, auch wenn er es selbst noch nicht weiß…

Dass unser jetziges Handeln Auswirkungen auf die Zukunft hat, ist jedem bewusst. Was aber geschieht, wenn eine Aktion zu einem späteren Zeitpunkt die Gegenwart berührt und somit wiederum den kompletten Kreislauf erneut beeinflusst? Eine zugegebenermaßen recht verworrene Fragestellung, die den Gehirnwindungen des Lesers einiges abverlangt. Dennoch ist man Willens dem Phänomen auf die Schliche zu kommen. Unterstützt wird man dabei von Rainer Wekwerth, Thariot und ihren Protagonisten, die im zweiten Band der „Pheromon“-Reihe ordentlich ins Schwitzen geraten.

Wie schon im Auftaktband spielt sich das Geschehen auch weiterhin auf zwei Zeitebenen ab, deren Verbindung zueinander sowie zum ersten Band noch enger ist als zuvor gedacht, obwohl man einem unbestimmten Gefühl folgend einige logische (allerdings nicht unbedingt rationale) Rückschlüsse schon gezogen hat. Schnell hat man sich also wieder eingefunden in einer Zeit, in der die Menschheit und ihr Fortbestand von einer unsichtbaren Macht bedroht sind.

Zeitweise verliert man dieses Mal allerdings den Fokus, wenn wieder einmal alles drunter und drüber geht, als wären Zeit und Raum komplett aus den Fugen geraten. Dennoch haben die Autoren natürlich erneut ein Werk kreiert, das nicht nur hochspannende Elemente beinhaltet, sondern vor allem Neugierde schürt auf den Abschluss, der hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lässt. Schließlich verrät ein extrem gemeiner Cliffhanger zwar die grobe Richtung, wenn man allerdings eins gelernt hat, dann: Vertraue niemandem!

 

Reihen-Info:
Band 1: Sie riechen dich

 
 
MUSS ICH HABEN!

ANDERE AUSGABE?
ebook:
Hörbuch:
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere