Rezension

[REZENSION] Komm bald wieder!

Redakteur: Sabrina Best

Titel: Komm bald wieder!
Autor: Andreas Greve
Illustrator: Lena Winkel
Verlag: Atlantis
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahren

Ausführung: Hardcover, 32 Seiten

Autor:
Andreas Greve, 1953 in Hamburg geboren und aufgewachsen, lebte nach seinem Kunstpädagogik-Studium zehn Jahre in Dänemark und einige Zeit auf den Kanaren. Er veröffentlichte mehrere Bilderbücher und Gedichtbände für Erwachsene und Kinder, u.a. Greves kleine Reimschule, bestehend aus vier kleinen Booklets, illustriert von Lena Winkel.

Illustrator:
Lena Winkel wuchs in einer kleinen Stadt im Westerwald auf. Viele Hügel. 2014 zog sie nach Hamburg (sehr flach), um Illustration zu studieren. Komm bald wieder ist ihre Bachelorarbeit. Lena mag Schwarztee und sich mit den Haustieren anderer Leute anfreunden.

 

KOMM BALD WIEDER!

 

Kurzbeschreibung:
Hubert und Huschl leben im Garten eines Wochenendhauses. Sie beobachten, wie Kinder ihre Großeltern begrüßen. “Ist das nicht schön, wenn man so empfangen wird?”, fragt Hubert. “Ja”, sagt Huschl, “besonders, wenn man lange weggewesen ist.” Die beiden wollen das auch erleben. Einer geht, der andere bleibt und wartet. Einer erlebt Abenteuer, der andere verzweifelt beinahe.

Rezension:
Huschl und Hubert sind zwei Tiere, von denen mein Sohn beschloss, dass es eine Echse und ein Igel sind, aber meiner Meinung nach sind der Fantasie da keine Grenzen gesetzt ;)

Die beiden möchten unbedingt die Wiedersehensfreude kennenlernen. Dafür muss jedoch einer gehen und einer zurückbleiben und das ist dann doch anders als erwartetet für die zwei Freunde.
Das Buch erzählt von Freunden, Sehnsucht nach dem anderen, Wiedersehensfreude und viel anderen zwischenmenschlichen Dingen und Gefühlen.
“Komm bald wieder!” ist ein sehr schönes Buch, welches nicht nur wunderschön erzählt ist, sondern auch mit viel detailreichen Illustrationen kleine und größere Zuhörer / Leser mit auf die Reise nimmt.
Es ist einfach geschrieben, für kleine Zuhörer spannend, aber auch gefühlstragend.
Mein Sohn fand es gar nicht gut, dass Hubert sich so lange Sorgen machen musste, während Huschl Spaß hatte. Umso größer war dann aber auch bei ihm die Freude, dass am Ende beide wieder zusammen waren.

 

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere