Rezension

[REZENSION] Wenn Drachen sich kringelig lachen

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Wenn Drachen sich kringelig lachen (OT: The Boy Who Lived with Dragons)
Autor: Andy Shepherd
Illustrator: Sara Ogilvie
Übersetzer: Emma und Sabine Ludwig
Verlag: Dressler
Reihe: Drachen 2
empfohlenes Lesealter: ab 7 Jahren
Ausführung: Hardcover, 224 Seiten

 

Autor:
Andy Shepherd ist eine britische Kinderbuchautorin und lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und ihrem Border Collie in Cambridge. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich mit der Frage, wie man diese wundervolle Stadt näher ans Meer rücken kann.
 
Illustrator:
Sara Ogilvie, geb. 1971 in Edinburgh / Schottland, besuchte die Kunsthochschule in Edinburgh. Ihre Arbeiten wurden vielfach ausgestellt und ausgezeichnet. Sara Ogilvie lebt in Newcastle-upon-Tyne.

 

WENN DRACHEN SICH KRINGELIG LACHEN

 

Nachdem nun auch Tomas’ drei Freunde einen echten eigenen Drachen besitzen wird es in ihrem Geheimversteck richtiggehend eng. Außerdem zeigt sich immer mehr, dass die ungewöhnlichen Haustiere unbedingt trainiert werden müssen, sonst ist es mit der Geheimhaltung schon bald vorbei. Die Tiere haben nämlich ihren eigenen Kopf und in diesem anscheinend gehörig viele Flausen. Gleichzeitig müssen die Freunde sich aber auch noch vor Liam, dem Klassenfiesling, in Acht nehmen – er scheint ihnen auf die Schliche zu kommen…

Nachdem Tomas in “Wenn Drachen Sachen machen” den geheimnisvollen Drachenbaum entdeckt hat, sind die Freunde nun vollauf damit beschäftigt ihre neuen, liebgewonnenen Haustiere bei Laune zu halten und ihnen gleichzeitig Manieren beizubringen. Aber keine Sorge, auch wenn es sich eigentlich um eine Trilogie handelt – der Abschlussband erscheint Ende September – ist jeder Band eigenständig nachvollziehbar und verständlich. Es sind nicht zuletzt die wundervollen Illustrationen, die die ein oder andere Situation gekonnt einfangen und dem Leser beziehungsweise Betrachter einige Anregungen mit auf den Weg geben, um die eigene Fantasie noch zu befeuern.

Mal ganz ehrlich: Wer hat sich nicht auch schon einmal einen Drachen als Haustier gewünscht? Sicherlich hätte man nicht mit sämtlichen Komplikationen gerechnet oder diese einfach ausgeblendet, aber die reine Vorstellung ist auch schon viel wert. So einen geflügelten Freund an seiner Seite zu wissen wäre doch wirklich genial, immer im Hinblick darauf, dass es ihm an nichts mangelt selbstverständlich. Natürlich lässt sich über das Thema “artgerecht” streiten, aber dazu sollte sich vor allem die Erwachsenenfraktion immer wieder vor Augen führen, dass dieses (Vorlese)Buch in erster Linie Spaß machen soll und es sich um sagenhafte wie sagenumwobene Geschöpfe handelt, die man vermutlich eher niemals näher in Augenschein nehmen wird.

Tomas und seine Freunde haben wahrlich alle Hände voll zu tun, verlieren dabei aber nie den Mut und halten zusammen, komme was (oder wer) wolle. Gemeinsam mit ihnen erlebt man ein Abenteuer der besonderen Art, das durchaus seine Tücken hat, aber dennoch gemeistert werden kann. Ob und wie den Freunden dies gelingt stellt sich allerdings erst im Verlauf des Geschehens heraus, der nächste Überraschungsmoment wartet schon auf seinen Auftritt. Hin und wieder mag man das Verhalten der Protagonisten vielleicht nicht unbedingt nachvollziehen können, im Großen und Ganzen hat man es aber mit Figuren zu tun, die bekannte und wiedererkennbare Wesenszüge aufweisen und nach ihnen handeln. Auf ins Abenteuer!

 
Reihen-Info:
Wenn Drachen Sachen machen
Wenn Drachen sich kringelig lachen
Wenn Drachen die Flatter machen

 

 

MUSS ICH HABEN!

ANDERE AUSGABE?
ebook:
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere