Rezension

[REZENSION] Weniger ins Meer

Redakteur: Anette Leister

Titel: Weniger ins Meer – was du tun kannst, um Plastik und Müll zu vermeiden (OT: Drastic Plastic and Troublesome Trash)
Autor: Hannah Wilson
Übersetzer: Andreas Jäger

Verlag: ArsEdition
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren

Ausführung: Hardcover, 64 Seiten

 

 

Autor:
Hannah Wilson

 

WENIGER INS MEER

 

“Weniger ins Meer” erklärt kindgerecht, aber nicht minder interessant für Erwachsene, den Kreislauf von verschiedenen Stoffen von der Herstellung über die Verwendung bis hin zu dem Tag, an dem die Verpackung oder die defekte Ware im Müll landet.
Besonders lehrreich und nachhaltig einprägend sind die Quizfragen am Ende jedes einzelnen Kapitels, in denen das neu erworbene Wissen abgefragt wird. Außerdem befindet sich am Ende des Buches ein umfangreiches Glossar, bei dem viele Begriffe rund um Müll, Recycling und Umwelt erklärt werden und Kontaktadressen, falls man sich weiter über Umweltschutz und Nachhaltigkeit informieren oder aktiv irgendwo mitmachen möchte.
Was mir speziell im Hinblick darauf, dass es sich hier um ein Kindersachbuch handelt, gefallen hat, ist der Umstand, dass es zu jedem Material Upcyclingtipps gibt, so dass Kinder spielerisch durch Bastelideen noch weiter an das Thema Nachhaltigkeit herangeführt werden. Zudem prägen sich Dinge durch praktische Anwendung immer besser ein, als wenn man sich nur theoretisch mit ihnen befasst.

Im einzelnen beschäftigt sich das Buch mit folgenden Materialgruppen:
Plastik
Glas
Papier
Metall
Textilien
Lebensmittel

Das Thema Lebensmittel hat mich zunächst überrascht, es reiht sich aber – leider – perfekt in die Reihe der anderen Stoffgruppen ein, denn leider landet tagtäglich viel zu viel Essen in der Tonne, und auch das Recycling von Lebensmitteln ist komplizierter als es zunächst den Anschein hat. Hier liegt der Fokus auf der richtigen Entsorgung und dem Vermeiden von Lebensmittelverschwendung.

Auch das Layout des Buches weiß zu begeistern. Das farbenfrohe Layout und die Mischung aus Illustrationen und Fotos laden zum Schmökern ein. Kurze und prägnante Texte überfordern auch Wenigleser oder Leseanfänger nicht und die Grafiken, die Herstellungs- oder Recyclingprozesse erklären, sind leicht zu erfassen und einprägsam.

“Weniger ins Meer” ist ein sehr anschauliches und lehrreiches Buch zum Thema Nachhaltigkeit und Müllermeidung, dass zwar speziell für Kinder aufbereitet ist, dabei aber so viel Wissen vermittelt, dass man selbst als Erwachsener schlauer aus der Lektüre hervorgeht.
Meiner Meinung nach ist es ein ideales Buch, um Kinder für diese wichtigen Themen zu sensibilisieren und darüber hinaus eine klare Empfehlung als Schullektüre für Fächer, die diese Themen tangieren.

 

 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.