Rezension

[REZENSION] Henri und Henriette feiern Weihnachten

 

Redakteur: Julia Ehrenberg

Titel: Henri und Henriette feiern Weihnachten
Autor: Cee Neudert
Illustrator: Christiane Hansen

Verlag: Thienemann
Reihe: Henri und Henriette 2
empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahren

Ausführung: Hardcover, 32 Seiten

Autor:
Cee Neudert (alias Cornelia Neudert) wurde 1976 in Eichstätt geboren, studierte deutsche und englische Literaturwissenschaft sowie Kunstgeschichte und lebt als freie Autorin in der Nähe von München. Besonders interessiert hat sie schon immer die Kinder- und Jugendliteratur (vor allem die phantastische) und der Umgang mit dem gesprochenen Wort.
Seit vielen Jahren macht sie beim Bayerischen Rundfunk Radioprogramm für Kinder und denkt sich Rätsel und Geschichten aus. 2010 erhielt sie für ihr Hörspiel “Der Dschinn aus dem Ring” den Deutschen Kinderhörspielpreis.

Illustrator:
Christiane Hansen, geboren 1973, hat bereits im Kindergarten jede freie Fläche vollgekritzelt. Später studierte sie in Hamburg an der Hochschule für angewandte Wissenschaft Illustration. Seit 2000 arbeitet sie als freie Illustratorin für verschiedene Kinderbuchverlage.

 

HENRI UND HENRIETTE FEIERN WEIHNACHTEN

 

Die Adventszeit ist eine schöne und besinnliche Zeit. Aber es gibt auch viel zu tun. Das merkt Hahn Henri, als er beschließt, sich ganz allein um das Weihnachtsfest auf dem Bauernhof zu kümmern. Er braucht Plätzchen und Lebkuchen, einen Tannenbaum, ein Rentier und einen Karpfen, Strohsterne, eine Krippe, Lieder und natürlich muss Weihnachtspost geschrieben werden. Ganz schön viel für einen kleinen Hahn, aber außer bei den Liedern will er sich nicht helfen lassen.
Und so kommt Weihnachten immer näher, ohne dass Henri groß vorankommt. Und plötzlich ist Weihnachten da. Oder doch nicht?

Das Bilderbuch ist das zweite über Henri und Henriette, lässt sich aber natürlich auch ohne Kenntnis von Band 1 genießen. Von außen macht es schon Lust auf das Lesen, ist die Umschlagsillustration doch nicht nur schön bunt, sondern auch noch mit glitzernden goldenen Sternen verziert. Und auch innen gibt es viel zu entdecken. Die fröhlichen Bilder machen Spaß beim Betrachten und man hat auch beim Vorlesen Freude. Das liegt vor allem auch an den lustigen Namen der Hühner. Hahnes und Hunigunde sind einfach so sympathische Namen. Und wenn dann noch der Karpfen zum Weihnachtsfest eingeladen wird und Henri darauf hinweist, dass er sicher einen Krapfen meint, dann muss man als erwachsener Vorleser einfach grinsen.

Henri und Henriette feiern Weihnachten ist ein Bilderbuch, das Spaß macht, und das zeigt, dass man zusammenarbeiten sollte statt alles allein machen zu wollen. Denn zusammen machen die Weihnachtsvorbereitungen noch einmal so viel Freude!

 

 

MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , , , ,

1 thought on “[REZENSION] Henri und Henriette feiern Weihnachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.