Rezension

[REZENSION] Herzklopfen und Weihnachtsduft

 

Redakteur: Anette Wolf

Titel: Herzklopfen und Weihnachtsduft (OT: Secret Snowflake)
Autor: Taylor Garland
Übersetzer: Christina Neiske

Verlag: Boje
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahren

Ausführung: Hardcover, 144 Seiten

Autor:
Wenn Taylor Garland sich nicht gerade magische Feriengeschichten ausdenkt, baut sie am liebsten Schneemenschen und backt das ganze Jahr über Kekse. Taylor hat bereits Dutzende Kinderbücher geschrieben, aber alles rund um Weihnachten begeistert sie am meisten.

 

HERZKLOPFEN UND WEIHNACHTSDUFT

 

In der Schulklasse der dreizehnjährigen Riley steht ein ganz besonderes Projekt zur Weihnachtszeit an, die sogenannte Schneeflockenpost, die den meisten Lesern wahrscheinlich unter Weihnachtswichteln geläufig sein dürfte. Nur, dass die Schneeflockenpost über einen längeren Zeitraum läuft und man seinen geheimen Partner in dieser Zeitspanne mehrfach beschenken darf.
Ziel der Schneeflockenpost ist es, seinem geheimen Partner der bestmögliche Freund zu sein. Eine kleine Hilfestellung gibt da die Gestaltung der Schneeflocke, wobei Riley diesen Hinweis kaum nötig hat, denn glücklicherweise hat sie ihren Schwarm Marcus gezogen und voller Begeisterung und Eifer stürzt sie sich in Basteleien, um Marcus so hoffentlich die größtmögliche Freude zu bereiten.
Beinahe noch besser hat Riley es jedoch mit der Person getroffen, die ihre Schneeflocke mit Geschenken füllt. Tatsächlich hat sie das ganz große Los gezogen. Der geheime Schenker scheint Riley sehr gut zu kennen und trifft mit seinen Aufmerksamkeiten voll ins Schwarze. Ob dahinter möglicherweise Marcus steckt?
Neben der Schwärmerei für Marcus spielen auch Rileys Freundschaften zu ihrer langjährigen Freundin Sophia eine große Rolle, die das Pech hatte als Schneeflockenpartner die neue Mitschülerin zu ziehen, über die sie überhaupt nichts weiß, und Jacob, der gemeinsam mit Riley im Chor singt, und der immer sehr aufmerksam und liebenswert ist…

“Herzklopfen und Weihnachtsduft” ist eine zuckersüße weihnachtliche Geschichte, die im Kern die Aussage hat, dass Schenken einen viel höheren Wert hat als selbst beschenkt zu werden, und dass der wahre Wert eines Präsentes nicht in Geld zu messen ist.
Kinder – aber auch erwachsene (Vor)Leser – werden in der Geschichte viele verschiedene Typen an Schülern wiedererkennen, die sie selbst in der Klasse haben oder hatten. Man kann sich mit den Figuren wirklich sehr gut identifizieren.

Es ist zwar nicht schwer bereits zu Beginn zu erahnen, auf welches Ende die Geschichte hinauslaufen wird, aber darauf kommt es gar nicht an. Es macht einfach Spaß Riley zu begleiten und sich anstecken zu lassen von ihrer Lust und ihrer Freude auf Weihnachten. Auch die enge Freundschaft und die Hilfe zwischen den Freundinnen Riley und Sophia und später auch Jacob ist herzerwärmend und ansteckend. Selbst als Erwachsene hat man Spaß an dieser süßen Teenagergeschichte, die den Geist von Weihnachten lebendig werden lässt.
Vom Umfang her perfekt auf eher Leserinnen ab zehn Jahren abgestimmt, ist der Inhalt aber auch noch für etwas ältere Kinder und Jugendliche nett zu lesen.
Die kleinen weihnachtlichen Illustrationen im Buch tragen darüber hinaus dazu bei, dass man beim Lesen in die passende weihnachtliche Stimmung kommt.

 

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

2 thoughts on “[REZENSION] Herzklopfen und Weihnachtsduft

  1. Lass uns an Weihnachten glauben ..oder scheint hier das nette Motto zu sein.
    Das erwärmt mir das Leseherz für dieses Buch.

    Allen eine schöne Zeit..LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.