Rezension

[REZENSION] Kronox

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Kronox
Autor: R. T. Acron
Verlag: dtv
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren
Ausführung: Hardcover, 256 Seiten
Autor:
R.T. Acron sind Christian Tielmann und Frank Maria Reifenberg, zwei renommierte Kinder- und Jugendbuchautoren.Christian Tielmann wurde 1971 in Wuppertal geboren. Er studierte Philosophie und Deutsch in Freiburg und Hamburg. Heute schreibt er als freier Autor für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.Frank Maria Reifenberg, 1962 geboren, ist gelernter Buchhändler. Er ist heute freier Autor und verfasst vorwiegend Kinder- und Jugendbücher sowie Drehbücher für Film und Fernsehen.

 

KRONOX

 

Seit einiger Zeit plagen Paul extreme Kopfschmerzen, für die es keine physische Begründung zu geben scheint. Ist der Auslöser die Sorge um seine kranke Mutter oder steckt etwas anderes dahinter? Denn zusätzlich besitzt Paul plötzlich Fähigkeiten, die er bisher nicht hatte und erlebt sogar Dinge, die er im Nachhinein gar nicht mehr greifen kann. So ergeht es auch drei anderen Jugendlichen. Zu viert versuchen sie das Geheimnis zu ergründen und stoßen dabei auf Antworten, die ihnen schier den Atem rauben – und gleichzeitig eine Chance eröffnen…

Ist es denkbar, dass die Technik in ein paar Jahren so weit ist, dass man das menschliche Gehirn kontrollieren und manipulieren kann, wie es einem beliebt? So dass sogar der eigene Wille gebrochen wird und der Mensch zu einer Marionette wird? Ein solches Zukunftsszenario entwickelt das Autorenduo in ‘Kronox’ und bietet damit die Grundlage solche Überlegungen überhaupt zuzulassen. Abgesehen von direkt erkennbaren Chancen wie auch Risiken ist es zudem unbedingt notwendig das Für und Wider gegeneinander abzuwägen und keine leichtfertigen Entscheidungen zu treffen.

Innerhalb des Geschehens entwickelt sich eine regelrechte Hetzjagd, bei der weder Protagonisten noch Leser so genau wissen wer auf welcher Seite steht und welche Ziele verfolgt werden. Umso wichtiger ist es auf jede Kleinigkeit zu achten, mit der der Feind sich womöglich selbst entlarvt. Dies gestaltet sich allerdings als äußerst schwierig und kräftezehrend, denn zusätzlich sitzt den Vieren der Faktor Zeit im Nacken. Mit einer detaillierten Darstellung, viel Brisanz und hohem Spannungsgehalt gelingt ein rasantes Abenteuer, dass wohl niemand so schnell vergessen wird. Vor allem mit dem Hintergrund der Technik, die womöglich schon weiter entwickelt ist als wir bisher erahnen können.

Die Autoren greifen eine Thematik auf, die uns sicherlich immer mal wieder beschäftigen wird, auch wenn natürlich die ethische Frage dabei sehr präsent im Raum steht. Nichtsdestotrotz verpacken sie das Ganze in eine ansprechende wie nachhallende Geschichte, die nicht nur die eigentliche Zielgruppe ins Grübeln bringt.

 
 
MUSS ICH HABEN!

ANDERE AUSGABE?
ebook:
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , ,

4 thoughts on “[REZENSION] Kronox

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, dass ist da mal ein echter Thriller in dieser Lesealtersklasse oder?
    Keine weich gespülte Mädchengeschichte…Danke für diesen Lesetipp.

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar zu Christiane Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.