Rezension

[REZENSION] Pur genießen: Meine natürliche Küche

Redakteur: Anette Wolf

Titel: Pur genießen: Meine natürliche Küche
Autor: Pascale Naessens
Verlag: ZS Verlag GmbH
Reihe: -/-
Ausführung: Hardcover, 200 Seiten
Autor:
Als Ernährungs- und Gesundheitsberaterin weiß Pascale Naessens, welche Lebensmittel und Zubereitungsarten dem Körper guttun und gibt ihr Wissen ihren Kochbüchern rund um das Thema »Gesunde Küche mit Genuss« weiter. Als Model hat sie die ganze Welt bereist und arbeitete in Paris, Mailand, Madrid und Japan. Von der asiatischen Küche und der dort gelebten Gesundheitsphilosophie inspiriert, entschied sie, sich in Shiatsu und Tai Chi schulen zu lassen. Bei bekannten Küchenchefs ließ sie sich als Restaurantfachfrau ausbilden. Seit Jahren arbeitet das Multitalent sowohl vor als auch hinter der Kamera für das belgische Fernsehen. Immer auf der Suche nach Schönheit und Einfachheit entwirft sie als Töpferin ihre eigene Serviceline »Pure« und eine eigene Möbelserie. Dieser Sinn für Ästhetik drückt sich auch in ihren Kochbüchern aus, von denen zwei ihrer Bücher mit dem »Gourmand World Cookbook Awards«, die Auszeichnung für Weltklasse-Kochbücher, ausgezeichnet wurden – 2013 in Paris und 2014 in Peking.

 

PUR GENIESSEN: MEINE NATÜRLICHE KÜCHE

 

Die Einleitung zu Pascale Naessens Kochbuch nimmt einen weiten Raum ein. Sie schreibt unter anderem darüber, worauf ihre Küche basiert, und geht darauf ein, warum wir Heißhunger auf Fett und Zucker haben und schreibt über Kohlenhydrate aus Weizen, Kartoffeln, Reis und Co. Die Küche Pascale Naessens verzichtet auf diese Nährstofflieferanten und konzentriert sich auf Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch.

Für dieses Kochbuch sollte man auf jeden Fall eine große Liebe zu Fischgerichten mitbringen, denn diese nehmen reichlich Platz in diesem Buch ein, obwohl die Autorin zu Beginn schreibt in diesem Buch spielt Gemüse die Hauptrolle. Ich will nicht bestreiten, dass Gemüse EINE Hauptrolle spielt, aber dem Gemüse ist die Rolle der Fischgerichte in diesem Buch mindestens ebenbürdig.

Dem Rezeptteil ist nicht nur ein Register der Rezepte angestellt, sondern auch eines der Zutaten. So findet man sich schnell in dem Buch zurecht.

Die Aufmachung ist auf jeden Fall ein Hingucker und die Fotos der Speisen sind ein wahrer Augenschmaus und appetitanregend.
Neben der Foodfotografie sind auch ansprechende Landschaftsaufnahmen in dem Buch enthalten. Wer gerne in Kochbüchern schmökert, kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten.

“Pur genießen” ist hier wirklich Programm, allerdings muss man Fisch lieben, um mit diesem Kochbuch voll auf seine Kosten zu kommen. Auch ist das Buch sehr augenscheinlich ein Buch, welches die Person der Autorin in den Fokus rückt, das muss man mögen, für mich ist es etwas zu viel Selbstinszenierung, auch wenn die Rezepte an sich gelungen sind.

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.