Spiel-Rezension

[SPIEL-REZENSION] Für die Katz

Redakteur: Sabrina Best

Titel: Für die Katz
Autor: Jean-Philippe Mars, Valéry Fourcade
Illustrator: Doris Matthäus

Verlag: Zoch
empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
Spieleranzahl: 2-5

 
FÜR DIE KATZ

 

“Für die Katz” aus dem Zoch Spieleverlag kommt, wie man es kennt, in einem hübschen und ansprechenden Design. Man verspürt direkt das Bedürfnis mit dem Spiel loszulegen.
Die Spielanleitung ist leicht verständlich und der Aufbau einfach umzusetzen.
Wir sind jedoch ein bisschen an einem Tisch gescheitert, um den man leicht drum herum laufen kann. Denn genau das muss man bei dem Spiel.
Ein Spieler hat die Augen verbunden und muss mit einem Stab durch einen Wald laufen, ohne die Baumkronen runter zu schubsen. Genau hier gab es schon die ersten Probleme.
Weder war unser 6jähriger so schnell, dass er dem “Blinden” schnell genug den Wechsel angeben konnte, noch konnte er als Blinder den Stab durch den Wald führen. Er hat mit seinem Ärmel immer die Baumkronen geschubst oder konnte nicht so schnell die Richtung wechseln.
Der, der den Blinden um den Tisch hatte, hatte ebenfalls Probleme bei der Umsetzung, wir haben es letztendlich auf dem Boden gespielt, dass man schneller drum herum kam und so mit den Tiergeräuschen den Blinden führen konnte.
Aber keinen von uns konnte das Spiel so recht überzeugen. Weder Kind, noch Eltern waren begeistert, sodass das Spiel vermutlich wenig Chancen hat nochmals gespielt zu werden.

 

 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

1 thought on “[SPIEL-REZENSION] Für die Katz

  1. Hallo und guten Tag,

    ich glaube, von der Firma haben wir auch ein Spiel nämlich Zicke Zacke Hühnerkacke !!
    Cooles Spiel…..LG….Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.