Cool-Tour-Katze

[COOL-TOUR-KATZE] Frankfurter Buchmesse 2021: Ich war dabei!

Redakteur: Anette Wolf

 

Die Buchmesse war anders als früher, es war weniger los als früher… Aber irgendwie passt das ja nun auch schon eine ganze Weile auf diesen Blog.
Letztes Jahr fand die Messe digital beziehungsweise online statt, zusätzlich fanden einige Lesungen in der Stadt statt, von denen ich Samstags die von Andreas Steinhöfel und Sonntags die von Martin Baltscheit gemeinsam mit meiner Tochter besucht habe. Wir hatten uns ein schönes Ersatzprogramm gebastelt – beide Tage jeweils eine Lesung, etwas Kultur und Essen/Shoppen in der Stadt.
Doch nicht nur zu den beiden alternativen Messetagen 2020 habe ich bis heute nichts gepostet, die Entwürfe aus 2019 dümpeln seit Ewigkeiten angefangen im Dashboard herum.
Tatsächlich macht sich der private Stress aus den letzten Jahren mal mehr mal weniger intensiv bemerkbar, zusätzlich hatte ich einen akuten Despressionsschub in diesem Frühjahr. Mir fehlt häufig die Konzentration mich Hobbies zu widmen oder ich bin schlicht und einfach zu müde neben Vollzeitarbeit, Kind und Haushalt noch Zeit für andere Dinge aufzubringen.

Deshalb nun nicht viel mehr als wenige Eindrücke zum Auftritt des Ehrengastes und die erfüllten Illumatwünsche aus 2021 (für Blogleser von Katze mit Buch sollte sich die Frage wer oder was ein Illumat ist erübrigen ;) es ist mein erklärter Lieblingsstand der Messe, den ich seit 2011 nur coronabedingt 2020 auslassen musste).

Ich war in diesem Jahr den kompletten Freitag gemeinsam mit Julia von tealicious books unterwegs, mit der ich zudem an diesem Tag unseren einzigen Termin auf der Messe hatte. Wir haben die liebe Sophie Tertel vom Kindermann Verlag getroffen, die uns einen Einblick in das Herbstprogramm 2021 und das Frühjahrsprogramm 2022 gewährte.
Am Samstag war ich nochmal wenige Stunden mit Julia und zusätzlich meiner Tochter auf der Messe. Tatsächlich hat diese verhältnismäßig kurze Zeit im Vergleich zu den vergangenen Jahren aber gereicht, um alles zu sehen, insofern man keine Termine hatte, sodass ich den eigentlich geplanten Besuch am Sonntag fallen gelassen habe.

Auftritt des Ehrengastes Kanada:

Die Atmosphäre im Ehrengastpavillon war sehr entspannend und schön. Auf Grund von Corona fanden dort meines Wissens gar keine Aktionen oder Veranstaltungen statt, aber es wurde sehr viel digital angeboten.
Veranstaltungen in Präsens gab es jedoch an anderen Orten auf dem Messegelände sowie in der Stadt.

Illumat:

Illustration am Automat selbst.

Katze mit Buch auf Messeentzug

Überraschung für meinen Freund der Katzen, Livemusik und gemeinsames Kochen liebt.
Letzten Endes habe ich diese Illustration aber selbst behalten und in meiner Küche gerahmt aufgehängt, da sie besser zu mir als zu ihm passt und die beiden anderen Wünsche für ihn einfach der Knaller waren ;)

Wenn Lemmy und Ozzy Langhaarkatzen wären…

Kurierdienst “Chicken schicken”

Der coolste graue Kater der Welt

Marvels Wanda und Vision als Katzen

Zaubererkatze

Pokemon Hopplo und die Weiterentwicklungen

 

Neben diverser Illustrationen aus dem Illumat, die zum größten Teil Mitbringsel für Freunde/Freundinnen/Verwandtschaft waren, die in diesem Jahr die Messe nicht besucht haben, durften in meinem Fall an Käufen noch ein von Valeria Docampo signiertes und mit Illustration versehenes Exemplar von “Alice im Wunderland” aus dem Mixtvision Verlag mit und die bisher aus drei Teilen bestehende Hörspielreihe “Tiao Tiao” vom Hörspiellabel “Hörkastanie”. Tatsächlich hätte ich noch gerne in Neuerscheinungen im Bereich Kochbücher gestöbert, aber es hat an entsprechenden Verlagen mit dieser Buchauswahl gemangelt… :(
An Non Books haben bei mir ein neues Zuhause gefunden eine Tasse von Polonapolona, sowie ein Magnet des Künstlers Sergey Yakushev und als Goodie gab es erstmalig eine Playmobilfigur von Schiller – Gesellschaft für Goethe und Bach aus den vergangenen Jahren – vom Gemeinschaftsstand Thüringen.
Polonapolona ist übrigens eine Marke aus Slowenien, dem Ehrengast der Frankfurter Buchmesse vom 18.-22. Oktober 2023.


Auch wenn es beinahe ein bisschen “langweilig” auf der Messe war, so war es schön zumindest einige bekannte Gesichter nach einem Jahr totaler Abstinenz wieder zu sehen, mit Julia unterwegs zu sein und den Illumat fast ohne Schlange besuchen zu können.
Natürlich hätten wir mehr Programm einplanen können, notfalls außerhalb des Messegeländes in der Stadt, wo wie bereits letztes Jahr unter anderem Lesungen stattfanden. Tatsächlich machte sich angesichts der ungewohnten Menschenansammlung jedoch schnell eine (Corona)Müdigkeit breit. Bereits im Vorfeld war die Motivation nicht so groß wie in den vergangenen Jahren nach lohnenswerten Veranstaltungen Ausschau zu halten.
Hoffen wir, dass sich bis 2022 noch einiges ändert… Zumal ich im zweiten Lockdown angefangen habe Spanisch zu lernen, was sich angesichts des Ehrengastlandes Spanien in 2022 in mehrfacher Hinsicht als nützlich erweisen könnte ;)

Tagged , , , ,

1 thought on “[COOL-TOUR-KATZE] Frankfurter Buchmesse 2021: Ich war dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.