Uncategorized

[REZENSION] Colfer, Eoin – Artemis Fowl 6: Das Zeitparadox

Eoin Colfer
Artemis Fowl 6: Das Zeitparadox

Verlag: List
320 Seiten, Hardcover
ISBN-10: 3471300120
ISBN-13: 978-3471300121
empfohlenes Lesealter: 12-13 Jahre

Im neusten Abenteuer von Artemis Fowl geht es um Leben und Tod! Artemis Mutter ist von einer mysteriösen Krankheit befallen, deren Heilmittel nur in der Vergangenheit zu finden ist: die Gehirnflüssigkeit einer ausgestorbenen Lemurenart. Artemis kann seine Mutter nur retten, in dem er mit Holly in die Vergangenheit zurückreist, um den letzten Lemur aus den Fängen seines größten Feindes zu befreien – sich selbst!
Wie schon die Vorgängerbände um Artemis Fowl zeichnet sich auch Das Zeitparadox” durch Eion Colfers Einfallsreichtum aus. Das Buch lässt sich zwar schnell und flüssig lesen, aber man sollte immer voll bei der Sache sein, um bei den Zeitparadoxen nicht den Faden zu verlieren!
Die Idee, Artemis und Holly in ihrem sechsten Abenteuer in eine Zeit zurückreisen zu lassen, die vor dem ersten Band der Reihe spielt, finde ich grandios und in sich schlüssig umgesetzt. Das Wiedersehen mit dem jugendlichen Verbrecher Artemis im Alter von zehn Jahren entlockt beim Lesen so manches Schmunzeln. Der ältere Artemis kann es ja selbst kaum fassen, dass er vor acht Jahren ein solch skrupelloses Ekel war. Es kommt in der Vergangenheit außerdem zu Treffen mit Mulch Diggums, der zum Großteil für den typischen Humor dieser Reihe sorgt, mit Artemis Erzfeindin Opal Koboi, die wieder so allerhand im Schilde führt, und auch der längst verstorbene Julius Root taucht noch einmal in dieser Geschichte auf. Außerdem habe ich mich wunderbar über den Umgang zwischen Artemis und Holly amüsiert, aber darüber will ich an dieser Stelle nicht zuviel verraten.
Ich bin begeistert über den Ideenreichtum Eion Colfers, der eher mit jedem Band zu- anstatt abnimmt, und die Entwicklung dieser Reihe vom ersten Band an bis jetzt – was man durch die Zeitreise auch noch einmal vor Augen geführt bekommt. Die Bände werden von Mal zu Mal spannender, und auch sprachlich ausgefeilter und anspruchsvoller.
Nur ein klitzekleines Manko habe ich anzumerken: ich hoffe, dass Butler im nächsten Band wieder eine größere Rolle zu spielen hat. Ansonsten war Das Zeitparadox” ein wunderbares Lesevergnügen, bitte mehr davon!

Tagged , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere