Uncategorized

[REZENSION] Harris, Joanne – Denk an mich in der Nacht

Joanne Harris
Denk an mich in der Nacht

Verlag: List
394 Seiten, Hardcover
ISBN-10: 347135025X
ISBN-13: 978-3471350256″

Der Debütroman von Joanne Harris, der nach 17 Jahren endlich auf Deutsch erschienen ist, fällt als erstes mit seiner außergewöhnlichen Covergestaltung auf: das Bild einer schönen rothaarigen Frau, wie die junge Rosemary im Buch, überzogen von einem Blütenmuster im Glanzdruck, dass sich beim Darüber streichen ganz anders anfühlt als der Rest des Umschlags.
“Denk an mich in der Nacht” wird in zwei Handlungssträngen erzählt, die beide in Cambridge spielen. Strang eins wird aus der Ich-Sicht von Daniel Holmes erzählt und spielt 1948, Strang zwei spielt in der Gegenwart und handelt von der Malerin Alice, die nach Jahren immer noch unter der Trennung von ihrem Freund Joe leidet.
Während Daniel Holmes im Cambridge des Jahres 1948 eine junge Frau namens Rosemary aus dem Fluss rettet, stellt Joe im heutigen Cambridge Alice seine neue Freundin mit Namen Ginny vor, und schon bald stellt sich heraus, dass die Mädchen Rosemary und Ginny nicht nur Parallelen aufweisen, sondern dass es sich bei den beiden um ein und dieselbe Person handelt. Was hat es mit dieser mysteriösen Frau auf sich? Die Liebe zu Rosemary ist dunkel und gefährlich. Als Daniel das erkennt, versucht er, dem Teufelskreis von Rosemarys ständiger Wiederkehr ein Ende zu bereiten…
Im Laufe der Handlung verbinden sich die beiden Erzählstränge immer mehr miteinander, bis sie im finalen Kapitel miteinander Verschmelzen.
Joanne Harris hat eine Gruselmär geschrieben, deren Grauen leise und schleichend daherkommt. Wie auch ihre späteren Werke zeichnet sich “Denk an mich in der Nacht” durch eine wunderschöne Sprache aus. Die Erzählweise in zwei Handlungssträngen ist gut gewählt und fesselt den Leser derart, dass man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann. Trotzdem gibt es von mir für dieses Buch nicht die volle Punktzahl, weil mir letzten Endes doch noch das gewisse Etwas gefehlt hat. Die jetzige Veröffentlichung hat dieses Buch wohl dem derzeitigen Vampirboom zu verdanken, wobei ich dieses Buch ausschließlich erwachsenen Lesern empfehle, jugendlichen Vampirfans wird wohl die Action und die Liebe in diesem Buch zu kurz kommen ;)
Interessant ist auch das Nachwort der Autorin über den Werdegang dieses Buches zu lesen.

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere