Persönliches

[ANETTES WELT] Sommerkatzen

Seit gestern mittag wackel ich bei dieser Hitze höchstens noch mit den Zehen, aber zum Glück bot dieser Sommer ja vor der Gluthitze schon einige schöne Tage, an denen man etwas unternehmen konnte, ohne gleich vom Hitzschlag getroffen zu werden.

 

So war ich beispielsweise mit meiner Tochter während der KiTa-Ferien im Frankfurter Zoo, der sich seit einigen Jahren immer mehr herausputzt und aktuell den Eingangsbereich und die Bärengehege erneuert. Für einen Familienausflug sprechen vor allem die überaus humanen Eintrittspreise, so sind Kinder beispielsweise bis 6 Jahre frei, und es gibt einen Samstag im Monat, bei dem Erwachsene gerade mal 6 Euro Eintritt zahlen (und sonst auch nur 8 Euro). Die meisten Tiere kannten wir zwar bereits aus vergangenen Besuchen, aber zum ersten Mal hatte meine Tochter Interesse am Reptilienhaus, so dass ich dort seit Jahren das erste Mal wieder drin war, bei den Flamingos gab es Nachwuchs zu bestaunen, sehr lange haben wir uns am Erdmännchengehege aufgehalten und bei der gruseligen Vampirfledermaus in Übergröße am Eingang zum Nachttierhaus habe ich mich gefragt, ob die auf mich als Kind genauso eine abschreckende Wirkung hatte wie auf meine Tochter, die sich kurz geweigert hatte das Gebäude zu betreten.
 

 

Auch schon wieder zwei Wochen her ist die Aufführung des Zettel Theaters in Wörrstadt, die ich beinahe jedes Jahr besuche. Letztes Jahr wurde das Stück “Verlorene Liebesmüh” aufgeführt, dieses Jahr ging es mit “Richard III” dermaßen dramatisch zu, dass ich noch überlege, ob ich nächstes Jahr mit “Timon von Athen” schon wieder reif für ein Drama bin. Schlimmer als in “Richard III” kann wohl kaum gemordet und gelyncht werden, so dass ich am Ende wirklich froh war, dass es auch Richard an den Kragen ging, nachdem auf der Bühne kaum einer zum Morden übrig war, war ich schon Angst und Bange selbst das Publikum würde dem Wahnsinn und der Machtbessessenheit des Königs irgendwann zum Opfer fallen. Ich kann nur jedem Bewohner des Rhein-Main-Gebietes empfehlen, die Augen offen zu halten, wann die Freiluftsaison 2013 startet und selbst einmal eine Aufführung des Theaters zu besuchen, es war wie immer ein Erlebnis, obwohl der gute Richard gute drei Stunden gebraucht hat, um seine Sippschaft zu meucheln (und das war schon eine stark gekürzte Fassung!).

 

 

Gestern ging es trotz der Hitze auf meinen Lieblingsflohmarkt am Mainzer Rheinufer, und obwohl ich mir bewusst bin, dass ich nach der Kernsanierung unserer Küche (die wahrscheinlich nie ein Ende nehmen wird) etliches an Geschirr aussortieren muss, damit überhaupt wieder alles in den Schränken Platz findet, musste einiges an altem Dekogeschlöns unbedingt mit: das alte Waffeleisen wird aufgeklappt aufgehängt hammermäßig an der Natursteinwand aussehen und diese blaue Schüssel l*i*e*b*e ich, und diese sommerliche Tortenplatte… einfach schön, oder? Diese Glücksgefühle wegen Flohmarktschätzen verstehen wahrscheinlich nur Personen, die selbst ein Faible für altes Zeug haben, oder ;)

 

 

Eigentlich wollte ich ja heute noch auf einen Antikmarkt in Frankfurt, aber bei der Hitze geht nix mehr. Seit gestern Nachmittag sind sämtliche Aktivitäten eingeschränkt auf Schlafen, Ausruhen, Relaxen und Gammeln:

 

 

 

Tagged , , , , , ,

10 thoughts on “[ANETTES WELT] Sommerkatzen

    1. Danke :) Ja, Katze sein ist bei dem Wetter nicht das Schlechteste ;) Und im Zoo haben vor zwei Wochen die meisten Tiere über Mittag auch ein ausgiebiges Nickerchen gemacht, da konnte man schon neidisch werden :D

  1. Ich bin bei dem Wetter ja ganz froh, dass ich kein dichtes Fell habe. *g* Schön gemütlich hat es sich deine Bande gemacht! Und toll, dass ihr vor der Hitze noch etwas erleben konntet! :)

  2. Lach, die Fledermaus kenn ich ;-) Mein Kater Bilbo hat seine Spielaktivitäten auch weitgehend eingestellt. Heute haben wir hier "nur" noch 30 Grad, aber meine Wohnung wird trotzdem immer nur noch wärmer…

    1. Ich glaube, bei uns war es heute noch heißer als am Wochenende und leider hat mich ab mittags dann die Migräne erwischt :/ Ich häng hier nur so ab mit einem Kater quer über den Beinen, einer Katze unter der Liege und der Rest wird sicher auch irgendwo schlafen.

    1. Auf jeden Fall – momentan fehlt nur leider die dazugehörige Küche :D Aber hier warten schon wieder ganz viele Rezepte darauf getestet und verkostet zu werden ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere