Uncategorized

[REZENSION] Ein Nilpferd macht das Rennen

Redakteur: Anette Leister

Titel: Ein Nilpferd macht das Rennen
Autor: Meike Haberstock
Illustrator: Meike Haberstock
Verlag: Oetinger
Reihe: Holly Hosenknopf 1
empfohlenes Lesealter: 7-9 Jahren
Ausführung: Hardcover, 112 Seiten


Autor:
Meike Haberstock konnte sich schon immer schlecht entscheiden. Miese Noten in Mathe, Physik oder Chemie? Wieso „oder”? Ein oder zwei Kinder? Ach, dann eben drei! Schreiben oder illustrieren? Beides. Sie wurde 1976 in Münster/Westfalen geboren, arbeitete viele Jahre in der Werbung und ist bisher schon 15 Mal umgezogen. Zur Zeit lebt sie mit ihrer Familie in Hannover und schreibt an mehreren Kinderbüchern gleichzeitig. „Anton hat Zeit“ ist ihr erstes Kinderbuch.

EIN NILPFERD MACHT DAS RENNEN

Im ersten Abenteuer von “Holly Hosenknopf” und ihren Freunden werden die Protagonisten zunächst auf mehreren Seiten steckbrieflich vorgestellt. Den Beinamen Hosenknopf trägt das Findelkind Holly ähnlich dem Protagonisten aus dem Kinderbuchklassiker Jim Knopf auf Grund eines Knopfes an ihrer Kleidung.
Ihre Freunde sind ihre Adoptiveltern und jede Menge Tiere.
Mit Käthe und Hinnerk wohnt Holly nachts im Rosa Holzhaus, mit den Tieren tagsüber in einem Übersee-Container.
Die Illustrationen überwiegen zum Text, der teilweise als Fließtext, aber auch in Comicblasen dargestellt wird. So kann das Buch weder komplett zum Bereich Vorlesebuch noch zum Erstleserbuch zugeordnet werden. Ich habe das Buch laut im Wechsel mit meiner Tochter gelesen, das hat sehr gut geklappt.
In Hollys ersten Abenteuer erlebt die Freundeschar einen Tag auf einem Pferdeturnier, bei denen sie verrückte Sachen entdecken und es sich mal wieder zeigt, wie wichtig Freundschaft ist. Den Beautywahn unserer heutigen Gesellschaft nimmt die Autorin schrill und kindgerecht auf die Schippe – sowohl meine Tochter als auch ich hatten viel Spaß beim Lesen des kurzen Abenteuers.

Rein vom persönlichem Geschmack wäre mir ein Erstleser/Vorlese-Buch ohne Comicblasen lieber und so putzig und lustig die außergewöhnlichen Tiernamen zum Vorlesen sind, beim Selbstlesen stolpert ein Leseanfänger doch eher darüber als über Wörter, die zum normalen Grundschatz gehören.

Reihen-Info:
Ein Nilpferd macht das Rennen
Herbert in Not

Tagged , , , , ,

3 thoughts on “[REZENSION] Ein Nilpferd macht das Rennen

    1. Wir ziehen die Cover direkt von der Seite buchhandel.de, und da hat es wohl manchmal einen kleinen Schluckauf ;) Jetzt ist es auf jeden Fall da – erstmal :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.