Uncategorized

[REZENSION] Weihnachten

Redakteur: Natalie Burger

Titel: Weihnachten
Autor und Illustrator: Hilde Heyduck-Huth
Verlag: Atlantis
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 2 Jahren
Ausführung: Pappeinband, 20 Seiten

Autor und Illustrator:
Hilde Heyduck-Huth geboren 1929, studierte in Kassel Malerei, Grafik und Pädagogik. Bereits ihr erstes Bilderbuch »Wenn die Sonne scheint« (1961, Ravensburg) war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Und 1963 erhielt sie mit dem Premio Grafico di Bologna für »Drei Vögel« (Ravensburg) ihre erste internationale Anerkennung. Ihre Bücher erschienen auf der ganzen Welt, von Japan über Island und Südafrika bis in die USA. Sie zeichnen sich aus durch den hohen gestalterischen Anspruch der Künstlerin und spiegeln ihren Respekt für das Kind. Die Originalvorlagen zu den Büchern werden vom Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf verwaltet und gepflegt. Und Hilde Heyduck-Huth schreibt und malt nach über zwanzig Jahren in südlicheren Gefilden heute in Bad Orb (Hessen).

WEIHNACHTEN

Inhalt:
Die Weihnachtsgeschichte bebildert und in Kurzform erzählt.

Meine Meinung:
Ich bin nun Oma und natürlich möchte ich meiner Enkelin gerne vorlesen. Da nun bald Weihnachten vor der Tür steht könnte man damit anfangen, auch wenn sie es gar nicht wirklich versteht. So sah ich das schön bunte Bilderbuch im Programm vom Orell Füssli Verlag und fragte es an.

Erstmal muss ich sagen das es sogar größer ist als erwartet. Das Cover sieht schon recht bunt aus. Wirkt aber auch schon etwas kirchlich angehaucht. Es sind keine knallig bunten Farben auch nicht die die man sonst so von Weihnachten gewohnt ist. Eher besinnliche Farben, was ja auch sehr gut passt.

Diese Farben ziehen sich auch durch das ganze Bilderbuch. Leider gibt es auf den Bildern gar nicht so viel zu entdecken. Sie sind recht klar gegliedert und wiederholen sich zum Teil sogar in ähnlicher Version.

Die Geschichte selber ist wirklich sehr kurz gehalten und innerhalb von ein paar Minuten erzählt. Zeitweise wirkte es mir zu abgehackt und als zu wenig um das Wunder von Weihnachten wirklich Nahe zu bringen.

Weihnachten von Hilde Heyduck-Huth ist wirklich die Weihnachtsgeschichte in Kurzform. Jedes Ereignis der Erzählung wird mit ein zwei Sätzen erzählt. Die Freude kam für mich so gar nicht rüber. Schade, denn für mich sollte genau das in einem Buch über Weihnachten erzählt werden. Wie schön es für alle war, das ein neuer Erdenbürger auf die Welt kam und warum Jesus für sie so etwas besonderes war.

MUSS ICH HABEN!

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , , ,

1 thought on “[REZENSION] Weihnachten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.