Rezension

[REZENSION] Im Dunkel der See

Redakteur: Kerstin Caywood

Titel: Im Dunkel der See
Autor: Johanna Danninger
Verlag: Carlsen Impress
Reihe: Secret Elements 1
Ausführung: Taschenbuch, 336 Seiten
Autor:
Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern. Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein. Seit sie 2013 den Schritt in das Autorenleben wagte, kann sie sich ein Leben ohne Tastatur und Textprogramm gar nicht mehr vorstellen. Und in ihrem Kopf schwirren noch zahlreiche weitere Ideen, die nur darauf warten endlich aufgeschrieben zu werden!

 

IM DUNKEL DER SEE

 

Jays Leben war nie einfach. Als Vollwaise hatte sie nie ein liebevolles, geborgenes Zuhause, sondern landete nach diversen Stationen in einem Heim für schwer erziehbare Jugendliche. Denn Jay ist zwar schlau und ehrgeizig wenn es um ihre schulischen Leistungen geht, will aber auf der persönlichen Ebene nichts mit ihren Mitschülern zu tun haben. Auch mit den anderen Jugendlichen aus dem Kinderheim kann sie nichts anfangen. Jay schlägt sich lieber heimlich die Nächte als Barkeeperin um die Ohren.

Als sie bei einem Ausflug in den botanischen Garten eine alte Dame trifft und diese ihr ein mysteriöses Amulett schenkt, stellt sich Jays Welt schlagartig auf den Kopf. Nicht nur, dass sie das Schmuckstück nicht mehr ablegen kann als sie es einmal angelegt hat, plötzlich wird sie in der Bar, in der sie arbeitet, von brutal aussehenden Männern verfolgt und kann nur durch eine Rettungsaktion von zwei völlig Fremden entkommen.

Schnell stellt sich heraus, dass es mehr mit dem antiken Schmuckstück auf sich hat als zuerst geahnt. Jay findet sich bald in der „Anderswelt“ wieder, in der sie mit Hilfe des berühmten Agententeams 8 die Welt vor einer unbekannten Bedrohung schützen soll. Doch vor allem der Teamleiter Lee hält Jay lediglich fuer einen unnützen Menschen, ohne jegliche besonderen Fähigkeiten. Doch Jay wäre nicht Jay, wenn sie nicht der gesamten Agency zeigen würde, was wirklich in ihr steckt.

Wahnsinn, dieses Buch sprüht nur so vor lustiger Dialoge, innovativen Ideen und herrlicher Szenen, die mich sehr zum Lachen gebracht haben. Der Sarkasmus der Protagonistin ist absolut genial und macht einfach Spaß zu lesen.

Die Charaktere sind schön herausgearbeitet und man fiebert mit jeder Aufgabe mit, die Jay und ihr Team zu bestehen haben. Man kann sich wunderbar in diesem Buch verlieren und es macht einfach Lust auf mehr. Ich werde die Serie definitiv weiter lesen und auch nach anderen Werken der Autorin Ausschau halten. Der Schreibstil ist einfach so genial, dass man nicht aufhören kann, bis das Buch ausgelesen ist.

Ein absoluter Geheimtip, der hoffentlich viele Leser erreichen wird.

 

 
MUSS ICH HABEN!

 

 —–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–
Tagged , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.