Rezension

[REZENSION] Cleo und der total uncoole Gartenclub

Redakteur: Anette Leister

Titel: Cleo und der total uncoole Gartenclub
Autor: Stephanie Polák
Illustrator: Ina Krabbe
Verlag: Südpol Verlag
Reihe: Cleo 2
empfohlenes Lesealter: ab 9 Jahre
Ausführung: Hardcover, 144 Seiten

 

 

Autor:
Stephanie Polák wurde 1974 in Berlin geboren, wo sie noch heute mit ihrer Familie lebt. Anstatt wie geplant Pädagogin zu

werden, entschied sie sich für laute Musik und launische Popstars und arbeitete als Redakteurin bei MTV. Ein paar Jahre später tauschte sie Flimmerkiste gegen Traumfabrik und wirkte im Studio Babelsberg an internationalen Kinofilmen mit.
Seit 2010 ist sie freie Autorin und nutzt ihre Freizeit, um ständig neue Backrezepte auszuprobieren.

 

Illustrator:
Ina Krabbe wurde 1967 in Bremen geboren. Sie studierte sich durch die verschiedensten Bereiche wie Geschichte, Philosophie, BWL und Architektur, arbeitete in Buchladen und Werbeagentur und machte dann das, was sie schon immer gern gemacht hat: Zeichnen und Schreiben. Mit Frau, Kindern, Hund und drei Hühnern lebt, werkelt und schreibt sie in einem Dörfchen in der Nähe von Bremen.

 

CLEO UND DER TOTAL UNCOOLE GARTENCLUB

 

Cleo und ihre Freundinnen aus dem Kuchenclub entdecken in dieser Geschichte ihre Liebe zum Gärtnern und gewinnen neue Freunde, auch wenn es zu Beginn nach dem kompletten Gegenteil aussieht…
Ein neuer Mitschüler macht den Mädchen das Leben schwer. Toni, die gerne Skateboard fährt und lieber mit Jungsklamotten und Kurzhaarfriseur herumläuft, hatte sich in den Ferien mit Jayden befreundet, bis zu dem Moment, als Jayden klar wurde, dass er es nicht mit einem Jungen, sondern mit einem coolen Mädchen zu tun hatte. Ab diesem Moment macht sich Jayden gemeinsam mit seinen Freunden über Toni lustig. Zu allem Übel ist Jayden nach den Ferien neu an der Schule, so dass sie ihm kaum noch aus dem Weg gehen kann. Der Gartenclub, der händeringend nach neuen Mitgliedern sucht, kommt da gerade richtig, um für Ablenkung zu sorgen. Doch der Spaß scheint leider von kurzer Dauer zu sein. Jaydens Vater macht nicht nur mit seiner Kaffeehauskette Cleos Eltern und ihrem Tortenparadies Konkurrenz, er will Jaydens neuer Schule eine Halfpipe spendieren, doch um dafür Platz zu schaffen, müsste der Schulgarten weichen!
 
Nach dem Kuchenclub, dank dem Cleo in ihrem ersten Abenteuer neue Freundinnen gefunden hat, entdeckt sie nun gemeinsam mit ihren Clubmädels den Spaß am Gärtnern. Wie aus dem vorhergehenden Band mit den Backrezepten bekannt, finden sich hier zwischen den einzelnen Kapiteln Anregungen und Anleitungen zum Gärtnern und zum Basteln.
Nach den Schwierigkeiten aus dem “uncoolen Kuchenclub” sehen sich Cleo und ihre Freundinnen hier neuen Herausforderungen gegenübergestellt, so dass man den Gartenclub problemlos ohne Kenntnis ihres ersten Abenteuers lesen kann. Es kommen zwar Charaktere vor, auf die nicht mehr so ausführlich eingegangen wird, da sie in dieser Geschichte keine so große Rolle wie im Kuchenclub spielen, aber das tut dem Spaß an diesem Buch keinen Abbruch.
Stephanie Polák setzt sich mit dem Thema Mobbing auseinander, sowie Konkurrenz im Arbeits- aber auch im Schulleben, ohne, dass diese zu aufgezwungen wirken und den Spaß an der leicht und schwungvoll erzählten Geschichte nehmen.
Mittlerweile versteht sich Cleo mit ihrer ehemals besten Freundin Emma wieder, und selbst Fee – mit der Cleo nie wirklich grün geworden ist – eilt zu guter letzt zu Hilfe, als Not am Mann ist und Ideen zur Rettung sowohl des Gartenclubs als auch dem Tortenparadies von Cleos Eltern gefragt sind.
 
Wiederum ist Stephanie Polák eine schöne Schulgeschichte gelungen, die auch vor ernsten Themen nicht Halt macht, was dem Lesespaß dennoch keinen Abbruch tut.
Die Garten- und Basteltipps bieten einen tollen Mehrwert, so dass man die Geschichte auch nachdem man sie gelesen hat, noch häufiger zur Hand nehmen wird. Zumal Kindern mit Cleos Geschichten aufgezeigt wird, dass man so viel andere Sachen machen kann als am Computer oder am Smartphone Zeit zu verbringen. Und im Gegensatz zu verzockter Zeit kann man mit Backen, Gärtnern oder Schneidern tolle Sachen für sich oder Geschenke für Freunde herstellen!
 
Reihen-Info:
Cleo und der total uncoole Kuchenclub
Cleo und der total uncoole Gartenclub

 

 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere