Rezension

[REZENSION] Weihnachten wird wunderbar

 

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Weihnachten wird wunderbar (OT: Pas si simple)
Autor: Lucie Castel
Übersetzer: Vera Blum
Verlag: Thiele
Reihe: -/-
Ausführung: Broschur, 272 Seiten
Autor:
Lucie Castel lebt und arbeitet als Lehrerin in Lyon. Schon immer wollte sie ein Buch schreiben. Und schon immer war Weihnachten ihr Lieblingsfest. »Weihnachten wird wunderbar« ist ihr erster Roman und wurde zum »Coup de Coeur« – das Lieblingsweihnachtsbuch der französischen Buchhändler. Lucie Castels nächster Roman »Was Krokodile zum Weinen bringt« ist in Vorbereitung.

 

WEIHNACHTEN WIRD WUNDERBAR

 

Scarlett und Mélanie möchten eigentlich nur nach Hause zu ihrer Mutter, um mit ihr Weihnachten zu verbringen. Doch ein Schneesturm legt den gesamten Flugverkehr lahm, eine Ausweichmöglichkeit scheint ebenfalls aussichtslos. Als klar wird, dass sie sich wohl oder übel den höheren Mächten beugen müssen, lädt William, dem Scarlett auf Grund eines Missverständnisses auf der Herrentoilette begegnet ist, die Schwestern zu sich nach Hause ein, um das Fest gemeinsam zu begehen. Dabei konnte niemand damit rechnen, dass plötzlich seine gesamte Familie vor der Türe steht, einen Sack voller Probleme im Schlepptau. Es dauert nicht lange bis das Schauspiel seinen Lauf nimmt…

Nach mehr oder minder ereignislosem Herumgeplänkel am Flughafen, als dem Leser schon längst klar ist, dass es keinen anderen Ausweg mehr gibt, nimmt die Geschichte, die bis dato eher gezwungen daher kam, endlich Fahrt auf. An sich ist einem natürlich von vornherein klar – vor allem wenn man sich mit dem Inhalt bereits beschäftigt hat – dass man hier auf eine Liebesgeschichte mit Hindernissen treffen wird. Doch welcher Natur diese daherkommen wird natürlich im Vorfeld nicht verraten. Da wir uns thematisch im Winter und rund um Weihnachten befinden, wird eines der ältesten Klischees überhaupt bedient: Familienzwist unterm Baum!

Überhaupt scheint das Geschehen recht klischeebehaftet und entsprechend vorhersehbar, selbst was die Eröffnungen der einzelnen Figuren bezüglich ihrer Geheimnisse angeht. Und doch lässt man sich mitreißen von der aufgeladenen Atmosphäre, die noch einiges in petto zu haben scheint. Es ist kurios, man versteht es selbst nicht, aber trotz sämtlicher Kritikpunkte ist man gefesselt von dieser Geschichte, die alles bedient was man sich nur vorstellen kann. Einzig die ein oder andere Figur kann wahrlich positiv punkten, indem sie so gar nicht 08/15, sondern sehr individuell auftritt, wie beispielsweise Mélanie oder Lizzie, Williams Großmutter.

Lucie Castel versprüht ganz offensichtlich weihnachtlichen Zauber, auch wenn man unschlüssig ist wie sie dies anstellt. Vielleicht liegt tatsächlich eine Spur von Magie in der Luft, der niemand sich entziehen kann, gleich wie sehr man es versucht.

 
 
MUSS ICH HABEN!

ANDERE AUSGABE?
ebook:
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , ,

2 thoughts on “[REZENSION] Weihnachten wird wunderbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere