Rezension

[REZENSION] Tea Time

 

Redakteur: Anette Wolf

Titel: Tea Time
Verlag: Thorbecke
Reihe: Thorbeckes Kleine Schätze
Ausführung: ebook, 64 Seiten

 

TEA TIME

 

“Tea Time” ist in der Reihe Thorbeckes Kleine Schätze erschienen und nur noch als ebook lieferbar.
In der nicht mehr lieberbaren Printausgabe sind die Rezepte in verschiedenen Farben abgedruckt, dies sieht zwar hübsch aus, ist aber nicht sehr gut zu lesen, zumal das Schriftbild auch recht klein ist.

Das Buch enthält 29 Rezepte, die sich klassischerweise zu einer Tasse Tee genießen lassen. Neben Scones mit Lemoncurd sind hier auch Klassiker der englischen Teestunde wie Shortbread, Earl-Grey-Kuchen, Battenberg-Kuchen und Victoria-Sponge-Cake vertreten. Außerdem findet man hier Rezepte für Guglhupf, Tartelettes, Macarons oder Cupcakes.
Es ist eine schöne und passende Rezeptauswahl, das Buch bietet aber kaum Neues oder Überraschendes, wenn man bereits Tea Time Backbücher im Regal stehen hat.
Die Rezepte beinhalten alle ein Foto, Zutatenliste und Zubereitungsfolge. Auch welche Menge an Tartelettes oder Törtchen entstehen, für welche Backform die Zutaten berechnet sind und eine allgemeine Einleitung zum Rezept fehlen nicht.

Wer nach ein paar klassischen Tea Time Rezepten sucht und sich dafür kein umfangreiches Backbuch zulegen möchte, findet in diesem kompakten Werk eine schöne Auswahl mit hübsch arrangierten Fotos, die Lust aufs Nachbacken machen.

 

 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , ,

1 thought on “[REZENSION] Tea Time

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.