Rezension

[REZENSION] Ghostwalker

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Ghostwalker
Autor: Rainer Wekwerth
Verlag: Planet!
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 13 Jahren
Ausführung: Broschur, 368 Seiten
Autor:
Rainer Wekwerth hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und dafür Preise gewonnen. Zuletzt die Jugendbuchpreise Segeberger Feder, Goldene Leslie und Ulmer Unke. Mit seiner “Labyrinth”-Trilogie landete er zudem auf der Spiegelbestsellerliste. Die Kinoverfilmung ist in Vorbereitung. Seine “Pheromon”-Buchreihe, erschienen bei Planet!, wurde für vier weitere Buchpreise nominiert, darunter für den renommierten Buxtehuder Bullen und den Deutschen Phantastik Preis.

 

GHOSTWALKER

 

Das Darknet ist schon heute ein riesiges schwarzes Loch und vermutlich der Großteil der Menschheit wüsste nicht einmal wie er dieses betreten sollte, bestenfalls ohne auf sich aufmerksam zu machen. In der gar nicht so weit entfernten Zukunft skizziert Rainer Wekwerth ein Szenario, in dem die virtuelle Welt noch viel mehr Raum einnimmt und auch für Unternehmen unverzichtbar wird. Tatsächlich muss man sich während der Lektüre immer mal wieder zur Raison rufen und realisieren, dass sich der Hauptanteil des Geschehens auf der Datenautobahn abspielt. Denn obwohl dies wiederholt zur Sprache kommt, wirkt alles so echt und lebendig, als bräuchte man nur die Hand ausstrecken.

Als einer der besten Ghostwalker mal mehr mal weniger am Rande der Legalität agierend, erhält Jonas eines Tages einen riskanten Auftrag, der nicht nur seine absolut realen Sorgen auf einen Schlag eliminieren könnte, sondern womöglich Antworten auf seine wichtigsten Fragen liefern kann. Doch schnell wird nicht nur ihm klar, dass es um viel mehr geht und die Gefahr buchstäblich greifbar ist. Auch wenn man nicht alle Handgriffe unbedingt nachvollziehen kann und nicht in sämtlichen Punkten mit Jonas’ Meinung übereinstimmt, verfolgt man trotz allem gebannt seinen Weg.

Im Verlauf der Geschichte trifft man auf die unterschiedlichsten Personengruppen. Auf Grund des recht hohen Erzähltempos reicht die Zeit hauptsächlich für erste oberflächliche Betrachtungen. Wenn notwendig, werden während des Fortgangs weitere Informationen gestreut, um einzelne Figuren besser einordnen zu können. Doch schon von Beginn an ist klar, dass Jonas höchstwahrscheinlich die Unterstützung seiner stärksten Konkurrentin benötigt. Doch wird sie sich auf seine Seite schlagen oder verfolgt sie ganz und gar eigene Ziele?

Ein gewisses Maß an technischen Begrifflichkeiten ist natürlich unvermeidbar, und doch gelingt es dem Autor die Thematik so darzubieten, dass auch Leser, die damit bisher wenig anfangen konnten, von den Ereignissen gefesselt werden. Mit der Zeit bewegt man sich völlig natürlich in der Materie. Je tiefer man allerdings ins Geschehen eintaucht und mit ihm verschmilzt, desto vorhersehbarer gestaltet es sich. Dennoch bleibt die Atmosphäre angespannt, die Stimmung aufgeheizt und der Ausgang nichtsdestotrotz ungewiss, schließlich könnte zu jeder Zeit der Stecker gezogen werden..

Manch einen Aspekt hätte es nicht unbedingt gebraucht, andere wiederum hätte man sich ausführlicher gewünscht. Alles in allem jedoch ein gelungenes Werk, das für ein paar spannende und interessante Lesestunden sorgt.

 
 
MUSS ICH HABEN!

ANDERE AUSGABE?
Hörbuch:
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.