Rezension

[REZENSION] Da lachen ja die Hühner (Hörbuch)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Da lachen ja die Hühner
Autor: Diverse
Sprecher: Diverse
Verlag: Audiobuch
Reihe: Die Audiobuch-Humorbox 3
Ausführung: Lesung, ca. 230 Minuten, 3 CDs
Autoren:
Wilhelm Busch, Adelbert von Chamisso, Alphonse Daudet, Thomas Hardy, Heinrich Heine, Manfred Kyber, Christian Morgenstern, Edgar Allan Poe, Otto Reuter, Franziska zu Reventlow, Joachim Ringelnatz, Heinrich Seidel, Ludwig Thoma, Kurt Tucholsky, Mark Twain, Oscar Wilde
 
Sprecher:
B. Aljinovic, F. Arnold, K. Beikircher, C. Berkel, A. Fröhlich, S. Kaminski, O. Rohrbeck, A. Thalbach, K. Thalbach, D. Wolters

 

DA LACHEN JA DIE HÜHNER

 

Fast schon ebenso legendär wie der Höradventskalender ist inzwischen die Audiobuch-Humorbox, die mit „Da lachen ja die Hühner“ bereits in die dritte Runde geht. Auf drei CDs werden mal kurze und mal längere Texte vereint, denen allesamt eins gemein ist: Sie verstehen es den Hörer gekonnt zu unterhalten und zum Schmunzeln zu bringen. Dabei sei gesagt, dass es sich hier keineswegs um plumpen Wortwitz oder gar Albernheiten handelt, denen Hörer, Sprecher oder Protagonisten aufgesessen sind. Der Teufel steckt vielmehr im Detail und lässt sich mitunter bitten, doch ist man bereit den Gehirnwindungen Futter zu geben, so wird man ausgiebig belohnt.

Zwei längere Werke sind besonders hervorzuheben. Zum einen Oscar Wildes „Das Gespenst von Canterville“, das sich über die gesamte zweite CD erstreckt, sowie Edgar Allan Poes „Der Streit mit der Mumie“, mit fast einer Stunde nur geringfügig kürzer als ersteres. Diese beiden Erzählungen werden dem Hörer am besten und längsten im Gedächtnis bleiben, nicht nur auf Grund des Umfangs. Inhaltlich wird einiges geboten, die Mischung aus Spannung, Unterhaltung, feinstem Sarkasmus und Selbstironie ist phänomenal. Hinzu kommen mit Oliver Rohrbeck beziehungsweise Andreas Fröhlich zwei erfahrene Sprecher, deren Interpretationen der Stücke deren Einzigartigkeit verkörpern und unterstreichen.

Doch natürlich dürfen weder die anderen Geschichten und Gedichte, noch Autoren oder Sprecher ins Hintertreffen gelangen. Wenn man die Sammlung mit Bedacht verfolgt, so zeigt sich schnell, dass in jedem noch so kurzen Text etwas ganz besonderes zu finden ist, das zu verinnerlichen sicher nicht verkehrt ist. In erster Linie jedoch sollte man sich gemütlich zurücklehnen und den dargebotenen Werken lauschen, die doch bloß eins wollen: Die Hühner zum Lachen bringen..

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere