Rezension

[REZENSION] Stille Nacht! Heilige Nacht!

 

Redakteur: Anette Leister

Titel: Stille Nacht! Heilige Nacht!
Autor: Werner Thuswaldner
Illustrator: Robert Ingpen
Verlag: Minedition
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 3 Jahren

Ausführung: Hardcover, 32 Seiten
Autor:
Werner Thuswaldner wurde 1942 in Kärnten geboren. Er absolvierte zunächst eine Ausbildung als Bautechniker, bevor er in Salzburg Germanistik und Geschichte studierte. Er leitete viele Jahre lang die Kulturredaktion der “Salzburger Nachrichten”. Er lebt mit seiner Familie in Salzburg.

Illustrator:
Er wurde 1936 in Geelong, Australien, geboren. Seit 1970 schreibt und illustriert er Bücher für große und kleine Menschen mit Fantasie. Über 100 Titel sind von ihm erschienen. 1986 erhielt Robert Ingpen für sein Schaffen die renommierte Hans-Christian-Andersen-Medaille. Drei Jahre später folgte die Dromkeen-Medaille. Der Künstler lebt mit seiner Frau Angela in einem von ihnen selbst entworfenen Haus in Anglesea, Australien.

 

STILLE NACHT! HEILIGE NACHT!

 

“Stille Nacht! Heilige Nacht!” erzählt die Entstehungsgeschichte des wohl weltweit bekanntesten Weihnachtsliedes, so trägt das Buch auch den Untertitel “Ein Lied für die Welt”.

Es war zu Weihnachten im frühen 19. Jahrhundert, in einem so harten Winter, dass die Menschen jegliche Hoffnung verloren. In diesem Winter taten sich der Hilfspriester Joseph Mohr und der Organist Franz Xaver Gruber zusammen und machten den leidgeprüften Menschen in ihrer Heimat ein ganz besonderes Geschenk mit diesem Lied. Mohr verfasste das Gedicht, Gruber erfand die Melodie dazu. Am Ende der Mitternachtsmesse trugen die beiden das neue Lied unter Gitarrenbegleitung vor und damit begann der Siegeszug der kleinen Melodie rund um die Welt…
Missionare trugen es weiter an Orte, von denen Mohr und Gruber nie gehört hatten, und in ferne Zeiten. So wurde es auch während der Kriege gespielt und verband dort Menschen, die sonst Feinde waren, und wird noch heute gespielt, lange nachdem seine beiden Verfasser in Vergessenheit geraten sind. Umso schöner, dass man hier einiges über die beiden erfährt.

Die Illustrationen stammen von Robert Ingpen, dessen Stil sehr schön zu dieser stimmungsvollen und etwas altertümlichen Geschichte passt. Die winterlichen Szenen im Freien oder die kerzenbeleuchteten Bilder im Inneren der Kirche erzeugen eine tolle Atmosphäre.

Auf den vorderen und hinteren Vorsatzseiten ist das Lied in kompletter Länge abgedruckt.

Was könnte besser in die Vorweihnachtszeit passen als die Geschichte über das Weihnachtslied schlechthin? “Stille Nacht! Heilige Nacht!” ist empfehlenswert für Leser aller Altersklassen, die sich mit einer klassischen Geschichte auf die Weihnachtszeit einstimmen und nebenbei noch etwas über die Entstehung dieses wunderschönen Weihnachtslieds erfahren möchten.

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere