Rezension

[REZENSION] Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

Redakteur: Anette Leister

Titel: Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland
Autor: Theodor Fontane
Illustrator: Dorota Wünsch

Verlag: Kindermann
Reihe: Poesie für Kinder
empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahren

Ausführung: Hardcover, 36 Seiten
Autor:
Heinrich Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller. Er gilt als literarischer Spiegel Preußens und als bedeutendster deutscher Vertreter des Realismus.
 
Illustrator:
Dorota Wünsch, geboren 1962 in Lodz (Polen), kam nach einem Studium an der Kunstakademie Lodz über ein Gaststipendium nach Deutschland und studierte Kunst an der Universität Mainz. Seit 2003 illustriert sie Bücher für verschiedene Verlage und erhielt mehrere Preise. Dorota Wünsch lebt in Saarbrücken und hat drei mittlerweile erwachsene Kinder.

 

HERR VON RIBBECK AUF RIBBECK IM HAVELLAND

 

In der Reihe “Poesie für Kinder” finden sich passend zum Fontane Jubiläum auch Titel von eben diesem.
Mit Theodor Fontane verbinde ich Erinnerungen an die Schulzeit. Während meine Schwester “John Maynard” – kongenial illustriert von Tobias Krejtschi, der für den Kindermann Verlag auch Nis Randers in Sze
ne gesetzt hat – auswendig lernen musste, war es bei mir das Gedicht des Herrn von Ribbeck auf Ribbeck. Dieser wurde für den Kindermann Verlag von Dorota Wünsch illustriert.
Im Gegensatz zu Tobias Krejtschis Stil ist der von Dorota Wünsch kindlicher, runder und freundlicher, weniger aufregend und theatralisch, aber genau dadurch passender für das Gedicht “Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland”, welches vom Inhalt her für ein jüngeres Publikum konzipiert ist als “John Maynard”.

Herr von Ribbeck war Gutsherr auf Ribbeck im Havelland und für seine Freigiebigkeit und Kinderliebe bekannt. Tatsächlich beruht Fontanes Gedicht auf tatsächlichen Begebenheiten. Der Freiherr Hans-Georg von Ribbeck verstarb 1759 und auf seinem Grab wurde wie in diesem Gedicht ein Birnbaum gepflanzt.

Die Farbgestaltung ist farbenfroh und herbstlich passend zum Inhalt des Gedichts gewählt. Das Cover bietet einen sehr guten Eindruck auf die Farb- und Figurengestaltung, die den Leser im Inneren des Buches erwartet.
Wie andere Bände aus der “Poesie für Kinder”-Reihe sticht auch dieser wieder durch seine hochwertige Aufmachung mit Leinenrücken ins Auge.

Zum einen ist der Text in kurzen Abschnitten begleitend zu den großformatigen Illustrationen im Buch abgedruckt, zum zweiten findet man ihn jedoch am Ende des Buches noch einmal auf einer Seite in kompletter Länge. Sehr praktisch, falls heutige Schüler das Gedicht auch noch auswendig lernen müssen ;)
Auf der Folgeseite finden sich kurze Lebenläufe von Theodor Fontane, Herr von Ribbeck und Dorota Wünsch.

“Poesie für Kinder” ist eine wundervolle Reihe, sei es um (Kindheits)Erinnerungen aufleben zu lassen, Klassiker seinen Kindern und Enkeln näher zu bringen, oder schöne Texte in Verbindung mit nicht minder schönen und immer passend zum Inhalt ausgewählten Illustrationen zu genießen, die den Klassikern noch mehr Tiefe verleihen, als sie sowieso von Haus aus mitbringen.

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

1 thought on “[REZENSION] Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

  1. Hallo liebe Anette,

    schön, dass es dazu auch ein kindgerechtes Buch gibt.
    In meiner Zeit wurden die Kids leider nicht so schön mit dem Gedicht bzw. Geschichte des Freiherren konfrontiert.

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere