Rezension

[REZENSION] Wie nennt man ein Kaninchen im Fitnessstudio?

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Wie nennt man ein Kaninchen im Fitnessstudio?
Autor: Moni Port
Illustrator: Philip Waechter
Verlag: Klett Kinderbuch
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren
Ausführung: Hardcover, 48 Seiten
Autor:
Moni Port, Jahrgang 1968, studierte nach ihrer Lehre zur Buchhändlerin Kommunikationsdesign an der Fachhochschule in Mainz. Heute arbeitet sie in der Frankfurter Ateliergemeinschaft LABOR als Grafikerin, Autorin und Illustratorin. Für Klett Kinderbuch hat sie schon mehrere Bücher geschrieben und illustriert. Moni Port lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main.
 
Illustrator:
Philip Waechter, Jahrgang 1968, studierte Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Mainz. Seither arbeitet er für verschiedene Buchverlage und hat schon viele preisgekrönte Bücher veröffentlicht. Er ist Gründungsmitglied der Frankfurter Ateliergemeinschaft LABOR und lebt mit seiner Familie in Frankfurt am Main.

 

WIE NENNT MAN EIN KANINCHEN IM FITNESSSTUDIO?

 

Schon allein Titel und Cover sorgen dafür, dass man dieses Buch unbedingt näher in Augenschein nehmen muss. Nimmt man daraufhin wahr, dass es sich hier um neue Rätselwitze und Quatschbilder aus der Feder Moni Ports handelt, die auf diesem Gebiet bereits einiges veröffentlicht hat, gibt es im Grunde kein Halten mehr. Sofort werden die Seiten umgeblättert, Illustrationen begutachtet und die Spaßfragen laut vorgelesen – auch, wenn man sich gerade alleine im Raum befindet.

Visuell großartig umgesetzt von Philip Waechter, werden die an sich schon amüsanten Witze zu einem regelrechten Genuss für Groß und Klein. Jede Altersstufe ist eingeladen mitzuraten und die Feinheiten innerhalb der Bilder zu entdecken. Denn diese zeigen nicht nur den Weg zum gesuchten Lösungswort auf, sondern bieten gleichzeitig Raum für die eigene Fantasie, der man unbedingt freien Lauf lassen sollte. Vielleicht fällt dem ein oder anderen so auch noch eine Frage ein, die Moni Port bisher noch nicht gestellt hat. Auf den letzten Seiten ist bereits der entsprechende Platz bereitet, um sofort selbst kreativ zu werden.

Obwohl man den Dreh ziemlich schnell raus und das Buch natürlich entsprechend rasant durch hat, wird es auch beim zweiten, dritten oder sogar vierten Anschauen nicht langweilige. Vor allem, wenn man immer mehr Personen mit dem Rezitieren der Fragen beglückt und daraufhin die Gehirnaktivität des Gegenübers beobachten kann – herrlich. Ob allein oder auf Familienfeiern, im Büro oder im Park, zu jeder Zeit, an jedem Ort, unbedingt empfehlenswert.

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere