Rezension

[REZENSION] Power People – Frauen und Männer, die die Welt verändert haben

Redakteur: Anette Leister

Titel: Power People (OT: Stand up, Stand out!)
Autor: Kay Woodward
Illustrator: diverse
Übersetzer: Andreas Jäger

Verlag: ArsEdition
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahren
Ausführung: Hardcover, 112 Seiten

 

 

Autor:
Andreas Jäger hat in Saarbrücken, Sheffield und Brighton Anglistik, Germanistik und Linguistik studiert und arbeitet seit 1999 als Übersetzer für verschiedene Verlage. Für arsEdition überträgt er seit vielen Jahren Kindersachbücher aus dem Englischen und Französischen und hat dabei schon viel über Dinosaurier, Piraten und Mumien gelernt. Außerdem ist er Stammübersetzer einiger sehr erfolgreicher britischer und amerikanischer Autorinnen und Autoren von Spannungsromanen.

 

POWER PEOPLE

 

Das Buch “Power People” versammelt 25 Porträts mutiger Frauen und Männer aus verschiedenen Jahrhunderten, die auf unterschiedliche Weise Mut bewiesen und die Welt verändert haben.
Dabei ist die Auswahl bunt gemischt und sicherlich ist nicht jeder der vertretenen Namen geläufig. Häufig sind aktuellere Weltverbesserer bekannter als jene aus längst vergangenen Jahrhunderten, manchmal sind uns Europäer geläufiger als Menschen aus Übersee. Es ist gerade die Mischung, die den Reiz des Buches ausmacht, denn so liest man nicht nur bereits Bekanntes, sondern entdeckt viel Neues, von dem man im Vorfeld noch nie gehört hat.
Die Abwechslung wird noch verstärkt durch den Aspekt, dass das Buch nicht durchgängig von einem Illustrator bebildert wurde, die Porträts stammen von verschiedenen Künstlern.

Jede Vorstellung ist folgendermaßen aufgebaut:
Sie enthalten den Namen und die Lebensdaten der vorgestellten Persönlichkeit, sowie eine Kurzvita und die Vorstellung ihrer außergewöhnlichen Taten.
In einer fiktiven Situation – dargestellt durch Frage und Antwort – wird deren Mut in unsere heutige Zeit transferiert. Dies soll ein Beispiel dafür geben, wie wir uns in einer Lage verhalten können, wenn wir so mutig sein wollen wie die porträtierte Person
Das Ganze wird ergänzt durch ein farbenprächtiges Portrait und in den meisten Fällen auch durch ein Zitat.

Für Kinder, die nicht so gerne lesen und möglicherweise zunächst skeptisch sind, ob sie Gefallen an einem Sachbuch finden, ist es sicherlich ein Anreiz, dass sich unter den 25 Persönlichkeiten auch Joanne K. Rowling befindet.
Zudem sind die gestellten Frage-Antwort-Situationen sehr interessant und hilfreich.
Ein besonderes Schmankerl ist außerdem der Multiple-Choice-Test am Ende des Buches, anhand dem man herausfinden kann, welcher der vorgestellten Personen man am meisten ähnelt.

Zugegebenermaßen mögen diese Mitmachsequenzen für erwachsene Leser überflüssig sein, aber ich denke, dass man damit junges Lesepublikum sehr gut ködern und mehr Interesse an diesem Buch wecken kann.
Im Anhang befinden sich noch ein Zeitstrahl, an dem man direkt ablesen kann, wann die einzelnen Personen gelebt haben und ein alphabetisches Stichwortregister.

“Power People” ist ein farbenfrohes und wunderschön gestaltetes Sachbuch mit 25 Kurzporträts mutiger Menschen, welches sehr kurzweilig zu lesen ist.
Dank des Mitmachkonzepts ist es selbst für Lesemuffel interessant und auch für Erwachsene nicht langweilig, da sehr viele wissenswerte Fakten vermittelt werden.

 

 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

1 thought on “[REZENSION] Power People – Frauen und Männer, die die Welt verändert haben

  1. Hallo Anette,

    schöne Mischung und ich denke mir, ist auch echt gut geeignet für Kids…Bildung in netten,kleinen Häppchen….

    Schönen Samstag ..LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere