Rezension

[REZENSION] Ein Geschenk von Bob

 

Redakteur: Anette Wolf

Titel: Ein Geschenk von Bob (OT: A gift from Bob)
Autor: James Bowen
Übersetzer: Ursula Mensah
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: Bob, der Streuner 3
Ausführung: Taschenbuch, 200 Seiten
Autor:
James Bowen ist der Autor und Protagonist der internationalen Bestseller BOB, DER STREUNER und BOB UND WIE ER DIE WELT SIEHT. Der Straßenkater lief ihm 2007 zu, er nahm ihn auf, nannte ihn Bob und pflegte ihn gesund. Doch auch Bob half James auf den rechten Weg: Nach Jahren als Heroinsüchtiger und Obdachloser hatte er gerade die ersten, noch unsicheren Schritte in ein normales Leben getan und verdiente sich etwas Geld mit Straßenmusik und dem Verkauf der Obdachlosenzeitung. Mit Bob an seiner Seite gelang James sein heutiges, stabiles Leben. Bis zu Bobs Tod im Juni 2020 waren die beiden Freunde unzertrennlich, lebten im Norden Londons und wurden von Millionen Fans auf der ganzen Welt geliebt. Mit diesem Buch setzte James seinem geliebten Kater ein Denkmal. Denn niemand hätte James besser den Zauber und den Sinn des Weihnachtsfests zeigen können, als dieser ebenso eigenwillige wie überzeugende Abenteurer mit dem großen treuen Herzen!

 

EIN GESCHENK VON BOB

 

Neben den Bestsellern “Bob, der Streuner” und “Bob und wie er die Welt sieht” gibt es passend zur Weihnachtszeit eine Geschichte von James Bowen und seinem berühmten Straßenkater, die davon erzählt, was an Weihnachten tatsächlich wichtig ist und wie James dies erst spät in seinem Leben durch seinen Kater gelehrt wird, denn seine unglückliche Kindheit und Jugend und die langen und kargen Jahre auf der Straße, die oftmals ein Kampf ums Überleben bedeuteten, haben James vieles nahegebracht, aber keine Liebe zum Weihnachtsfest, welches für die meisten Menschen das wichtigste Fest des Jahres im Kreis ihrer Freunde und Familie bedeutet.

Passend zum ursprünglich geplanten Kinostart im Dezember 2020 habe ich “Ein Geschenk von Bob” in der Filmausgabe gelesen, die neben dem Cover mit einem Motiv des Films weitere Bilder aus dem Film im Inneren des Buches enthält sowie eine Karte zum Heraustrennen und Verschicken in der hinteren Vorsatzklappe.

Das Buch beginnt mit einer Szene aus dem Jahr 2013, in dem James und Bob bereits Berühmtheit erlangt haben und sich keine Sorgen mehr ums tägliche Überleben machen müssen. Dies ist der Ausgangspunkt von dem James an die Zeit drei Jahre früher zurückdenkt, als er zwar bereits mit Bob unterwegs war, aber noch weit davon entfernt sorgenfrei leben zu können. Zudem erzählt James in Rückblenden aus seiner Kindheit und Jugend und dem drogenabhängigen jungen Mann, der er war, bevor er Bob und Bob ihn gerettet hat.

Die spätere Entwicklung und das Ende des Buches muten beinahe wie ein Weihnachtsmärchen an und passen so perfekt in diese Zeit.
Vielleicht lernt ja der eine oder andere Scrooge oder Grinch ähnliche Lektionen wie James, wenn er dessen Buch liest ;) Ansonsten ist es eine weitere wunderbare Geschichte des wohl berühmtesten Straßenkaters der Welt, welche zwar kürzer ausfällt als ihre beiden Vorgänger, Katzenliebhabern und Weihnachtsfans aber nicht weniger Freude bereiten wird.

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.