Rezension

[REZENSION] Ist so kalt der Winter (Hörbuch)

 

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Ist so kalt der Winter
Autor: Nina Ohlandt
Sprecher: Nicole Engeln
Verlag: Lübbe Audio
Reihe: John Benthien – Die Jahreszeiten-Reihe 5
Ausführung: Hörbuch-Download mp3, ca. 193 Minuten
Autor:
Nina Ohlandt wurde in Wuppertal geboren, wuchs in Karlsruhe auf und machte in Paris eine Ausbildung zur Sprachlehrerin, daneben schrieb sie ihr erstes Kinderbuch. Später arbeitete sie als Übersetzerin, Sprachlehrerin und Marktforscherin, bis sie zu ihrer wahren Berufung zurückfand: dem Krimischreiben im Land zwischen den Meeren, dem Land ihrer Vorfahren.
 
Sprecher:
Nicole Engeln ist ausgebildete Schauspielerin und eine gefragte Sprecherin für Hörspiele und Hörbücher. Ihre facettenreiche Stimme ist außerdem regelmäßig bei verschiedenen Hörfunk- und Fernsehproduktionen zu hören. Für Lübbe Audio hat sie bereits zahlreiche Titel brillant eingelesen.

 

IST SO KALT DER WINTER

 

Hauptkommissar John Benthien will die Weihnachtsfeiertage in Ruhe gemeinsam mit seinem Vater auf Sylt verbringen. Dass er mit Fieber im Bett liegen würde, war ebenso wenig geplant, wie das plötzliche Auftauchen der neuen Nachbarin, die sich nicht nur verfolgt fühlt, sondern auch noch einen Mord beobachtet hat. Zwischen Weihnachtsvorbereitungen und phasenweisem Delirium scheinen sich die Ereignisse auf einmal zu überschlagen…

Von wegen ruhig und beschaulich, und schon gar nicht besinnlich, zumindest deutet zunächst nichts darauf hin, dass das diesjährige Weihnachtsfest eines oder mehrere dieser Adjektive verkörpern würde. Da kann die ein oder andere Figur noch so sehr aus den Vollen schöpfen, um die bösen Geister zu vertreiben, leider sind ebendiese nur allzu real, obwohl man sie nicht sofort zu fassen bekommt.

Die Atmosphäre passt sich gekonnt den Gegebenheiten der doch eher düsteren Jahreszeit und der vorherrschenden Wetterverhältnisse an. Zum Aufwärmen bleibt während der Erzählung wenig Zeit, nichtsdestotrotz will man die Hoffnung auf ein wenig Weihnachtszauber keinesfalls so schnell aufgeben. So verfolgt der Hörer gebannt die Ereignisse, nicht ohne sich mitunter die Frage zu stellen, ob Benthien womöglich zeitweise halluziniert, ob seiner Fieberschübe.

Hin und wieder erscheinen Passagen erzähltechnisch ein wenig zu langatmig, vor allem im Hinblick auf den inhaltlichen Fortgang, der in diesen Fällen mehr Tempo benötigt. So bleibt allerdings andererseits Raum, um eigene Theorien zu verfolgen und ihre Plausibilität zu prüfen, was dann wiederum aber auch dazu führen kann, dass man der Lösung bereits frühzeitig gefährlich nahe kommt.

Im Großen und Ganzen eine spannende Geschichte für kalte Tage, die Krimiliebhaber nicht nur in der Adventszeit – wie auch immer man diese verbringt – zum Miträtseln animiert.

 
 
MUSS ICH HABEN!

ANDERE AUSGABE?
ebook:
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.