Rezension

[REZENSION] Medical Cuisine: Die Neuerfindung der gesunden Küche

Redakteur: Anette Wolf

Titel: Medical Cuisine: Die Neuerfindung der gesunden Küche
Autor: Johann Lafer, Dr. Matthias Riedl
Verlag: GU
Reihe: -/-
Ausführung: Hardcover, 264 Seiten
Autor:
Johann Lafer blickt auf eine über 40jährige kulinarische Karriere zurück. In zahlreichen TV-Sendungen, Büchern und Magazinen beweist er seit Jahren, dass er ein Meister seines Faches ist.

Dr. Matthias Riedl wurde durch die NDR Ernährungsdocs einem Millionenpublikum bekannt. Der Diabetologe setzt sich als für die Wichtigkeit einer optimierten Ernährung ein. Er war 2013 einer der ersten auf der Focus-Empfehlungsliste der Topmediziner.

 

MEDICAL CUISINE: DIE NEUERFINDUNG DER GESUNDEN KÜCHE

 

Titel und Covergestaltung wecken kaum Lust darauf dieses Kochbuch näher zu erkunden, es lohnt sich jedoch einen Blick hinein zu werfen, auch wenn es meiner Meinung nach die gesunde Küche nicht neu erfindet, aber das muss es auch gar nicht, um zu funktionieren und tolle Rezepte zu liefern.

Der Theorieteil ist untergliedert in folgende Kapitel:
Wozu braucht es eine Medical Cuisine?
Was bedeutet Medical Cuisine?
Stichwort Cuisine: Warum ist Genuss so wichtig?
Stichwort Medical: Was macht das Essen gesund?
Warenkunde: Gesunde Genussgaranten
Von der Theorie zur Praxis: Die Macht der kleinen Schritte
Jetzt sind Sie am Zug: Die Revolution in der Küche
Auf Dauer anders essen – Wie das Durchhalten gelingt
Ausblick: Was lockt am Ende als Lohn?

Im Rezeptteil wird untergliedert in:
Salate, Suppen, Vorspeisen
Hauptgerichte
Süßes

Im Anhang befindet sich ein Register nach Alphabet.

Der Theorieteil liefert durchaus Wissen, welches man bereits hat oder was einem der gesunde Menschenverstand vermittelt, es ist jedoch sachlich, kompetent und leicht verständlich zusammengetragen, sodass es unabhängig davon, ob man die eine oder andere Theorie bezüglich gesundem Essen bereits kennt, ein hilfreiches Nachschlagewerk zur richtigen Ernährung ist.

Im Rezeptteil gefällt mir besonders gut, dass die Rezepte von beliebten Klassikern entweder inspiriert wurden, oder diese enthalten, manchmal eher klassisch, manchmal neu interpretiert, und es in der Regel eine leichtere, gesündere, oftmals fleischlose Alternative dazu gibt. Zum Beispiel sind hier Spaghetti Bolognese und alternativ Vegane Linsen-Paprika-Bolognese aufgeführt oder Bunter Linseneintopf und Vegane Linsencremesuppe.

Die Foodfotografie ist ansprechend und zum Glück nicht so wenig ansprechend wie das Cover des Buches.
Die Rezepte enthalten neben Zutatenliste und Zubereitungsfolge auch Angaben über Kalorien, Eiweiß, Fett und Kohlenhydratgehalt des jeweiligen Gerichts.
Zusätzlich sind Rezepte mit besonders gesundheitlicher Wirkung extra gekennzeichnet durch Symbole, zum Beispiel “Herzgesund”, “Antientzündlich” oder “Darmgesund”.
Das Buch enthält zwar nicht ausschließlich vegetarische oder vegane Rezepte, jedoch bilden diese einen Großteil des Inhalts, sodass es sich durchaus als Anschaffung für Personen lohnt, die sich fleischlos ernähren.

 
 
MUSS ICH HABEN!

ANDERE AUSGABE?
ebook:
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , ,

1 thought on “[REZENSION] Medical Cuisine: Die Neuerfindung der gesunden Küche

  1. Hallo liebe Anette,

    ich habe schon schon einige GU -Bücher in meinem Besitz…mal schauen, ob ich meine Sammlung erweitern werde….augenzwickern..

    Danke für die Vorstellung deshalb…LG…Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.