Rezension

[REZENSION] Kaltblütig (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Kaltblütig
Autor: Markus Topf / Dominik Ahrens
Sprecher: Ulrike Stürzbecher, Gabrielle Pietermann, Bodo Wolf u.a.
Verlag: Contendo Media
Reihe: Mord in Serie 28
empfohlenes Lesealter: ab 16 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 65 Minuten, 1 CD

 

Sprecher:
Ulrike Stürzbecher, Gabrielle Pietermann, Bodo Wolf, Rainer Fritzsche, Torsten Sense, Sven Plate, Hennes Bender, Alexandra Lange, Gabriele Libbach, Erik Albrodt, Christian Zeiger, Ulrike Möckeln, Luise Lunow, Karin Lieneweg, Christoph Piasecki, Sven Kläschen, Martin Sabel

 

KALTBLÜTIG

 

Der Campingurlaub nahe der polnischen Grenze wird einer ganzen Familie zum Verhängnis. Ein Unbekannter dringt in ihren Wohnwagen ein und tötet auf brutale Art und Weise die Eltern und den Sohn. Nur die Tochter entkommt der Bestie und wird völlig verstört aufgegriffen. Trotz lückenhafter Erzählung gelingt es der Polizei schon bald einen Tatverdächtigen zu ermitteln. Doch für Paula Schellenberg, Kriminalpsychologin und ebenfalls mit dem Fall vertraut, passt irgendetwas nicht ganz ins Bild…

Camping hat sicherlich immer seine Sonnen-, aber auch Schattenseiten. Doch ein solches Szenario wie hier beschrieben kommt in den seltensten Fällen in den Vorstellungen bevorstehender Urlaube vor. Dass ein solch erschütterndes Erlebnis, gerade wenn man diesem quasi hautnah beiwohnt und nur knapp entfliehen kann, belastend wirkt, ist absolut verständlich. Als Hörer schwankt man dennoch und kämpft mit widersprüchlichen Gefühlen, denn ähnlich wie Paula glaubt man etwas Grundlegendes übersehen zu haben. Allerdings gründen diese Gedanken eher auf einem Bauchgefühl denn auf konkreter Hinweise, fassen lässt sich dies nämlich nicht.

Während der Einstieg extrem spannend und mitreißend gestaltet ist, nimmt die Handlung im Folgenden einen Verlauf, der von jetzt auf gleich immer offensichtlicher dargelegt wird. Der Spannungsfaktor bleibt mitunter auf der Strecke, eigene Gedankengänge müssen kaum noch angestrengt werden. Zwar bietet der Abschluss durchaus noch einen Knaller, dennoch bleibt der Gesamteindruck eher im Mittelfeld verankert. Was die Sprecherleistung und die Geräuschkulisse angeht gibt es nichts zu meckern, hier bleibt das gewohnt hohe Niveau bestehen.

Von der Grundidee her eigentlich eine fesselnde Geschichte, was die Umsetzung des Inhalts angeht aber eher schwächelnd. Auch wenn mit unglaublichen Enthüllungen aufgewartet wird, ist die Vorhersehbarkeit zu früh vorhanden und vor allem zu hoch.

 

 

MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere