Rezension

[REZENSION] Hanni und Nanni retten die Pferde (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Hanni und Nanni retten die Pferde
Autor: Enid Blyton
Sprecher: Erzähler: Lutz Mackensy
Verlag: Europa
Reihe: Hanni und Nanni 21
empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 57 Minuten, 1 CD
Autor:
Enid Blyton, 1897 in London geboren, begann im Alter von 14 Jahren, Gedichte zu schreiben. Bis zu ihrem Tod im Jahre 1968 verfasste sie über 700 Bücher und mehr als 10.000 Kurzgeschichten, die in über 40 Sprachen übersetzt wurden. Bis heute gehört Enid Blyton zu den meistgelesenen Kinderbuchautoren der Welt und mit den »Fünf Freunden« hat sie die bekanntesten Helden aller Zeiten geschaffen.
 
Sprecher:
Lutz Mackensy, Regine Lamster, Manuela Dahm, Reinhilt Schneider, Astrid Eggers, Verena Grosser, Barbara Schipper, Susanne Wulkow, Alexandra Doerk, Ursula Vogel, F.-J. Steffens, Micaela Kreißler, Luzie Paulun, Dario Paulun, Sabine Falkenberg, Mario Grete, Frank Felicetti, Tammo Kaulbarsch

 

HANNI UND NANNI RETTEN DIE PFERDE

 

Als die Lindenhof-Mädchen erfahren, dass Max und Sternchen, zwei ausgediente Pferde, zeitnah zum Abdecker sollen, sind sich alle einig, dass hier eine Rettungsmission gestartet werden muss. Fieberhafte Überlegungen folgen, Pläne werden entwickelt, verändert und verworfen, bis schlussendlich eine Idee im Raum steht, von der alle begeistert sind. Natürlich muss noch ein wenig Überzeugungsarbeit geleistet werden, denn so ganz ohne Erwachsene geht es dann doch nicht. Wird es den Mädchen gelingen die Tiere zu retten?

Die Geschichten rund um die Zwillinge und ihre Freundinnen sprechen häufig mehrere Themen gleichzeitig an, vor allem wenn diese sich sinnvoll in einen Kontext bringen lassen. So auch in diesem Fall, in dem es einerseits um Tierschutz geht, zugleich aber auch Politik eine Rolle spielt. Am Rande wird zudem kurzzeitig über pflanzliche Ernährung diskutiert. In erster Linie allerdings steht erst einmal die Konstruktion des Plans im Raum, denn ohne diesen gibt es überhaupt kein Abenteuer und noch weniger Redebedarf.

Der Hörer verfolgt gebannt die Entwicklung diverser Ideen und würde am liebsten selbst den ein oder anderen Einwurf tätigen, was selbstverständlich nicht möglich ist. Nichtsdestotrotz ist man mit Feuereifer mitten im Geschehen und fiebert mit, ob die Umsetzung wie geplant stattfinden kann und vor allem, ob das Ergebnis das erhoffte ist. Schließlich ist der Erfolg von mehreren Faktoren abhängig, die sich nur bedingt beeinflussen lassen. Andererseits sollte nach der Aktion niemand mehr anders können als sich auf die Seite der Lindenhof-Mädchen zu stellen.

Eine absolut gelungene und authentische Folge, die nicht nur Leichtigkeit vermittelt, sondern auch auf Hürden und Schwierigkeiten aufmerksam macht, die einem immer wieder begegnen werden.

 
 
MUSS ICH HABEN!
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere