Rezension

[REZENSION] Liane und das Land der Geschichten

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Liane und das Land der Geschichten (OT: Sakiz Sardunya)
Autor: Elif Shafak
Übersetzer: Gerhard Meier
Verlag: ars Edition
Reihe: -/-
empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahren
Ausführung: Hardcover, 160 Seiten
Autor:
Elif Shafak, in Straßburg geboren, gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart. Ihre Werke wurden in über fünfzig Sprachen übersetzt. Die preisgekrönte Autorin schreibt auf Türkisch und Englisch. Mit ihren Artikeln und Auftritten wurde sie zum viel beachteten Sprachrohr für Gleichberechtigung und freiheitliche Werte zunächst in der Türkei, später in ganz Europa. Elif Shafak lebt in London.

 

LIANE UND DAS LAND DER GESCHICHTEN

 

Liane ist mit ihrem Namen überhaupt nicht glücklich, und auch ihre Mitschüler machen sich regelmäßig darüber lustig. Deshalb flüchtet sie sich so oft wie möglich in Geschichten und Tagträume. Ein alter Globus, den Liane in der Schulbibliothek entdeckt hat, offenbart ihr plötzlich ein gar unglaubliches Geheimnis. Denn es gibt noch einen weiteren Kontinent, der scheinbar mehr und mehr in Vergessenheit gerät. Im Land der Geschichten herrscht helle Aufregung, da die Fantasie der Menschen dieses Land und somit auch den Kontinent, am Leben erhält. Kann Liane das Land und seine Bewohner retten?

Die Fantasie ist ein wichtiges Element, nicht nur in der Kindheit. Leider gerät die Fähigkeit mehr und mehr in Vergessenheit, sobald sich die Pflichten häufen und die Zeit immer knapper wird. Nichtsdestotrotz ist es wichtig immer mal wieder innezuhalten und sich auf sich selbst zu besinnen. Elif Shafak verknüpft in ihrer Erzählung geschickt Hinweise und Handlungsempfehlungen, so dass kleine wie große Leser genau den Aspekt für sich herausziehen, der momentan wichtig ist. Wer einfach nur der Schönheit der Worte lauschen möchte, ist natürlich ebenso willkommen.

Dank der bildhaften Beschreibungen begibt man sich auf eine Reise, von der niemand so genau weiß wohin sie einen führt. Sicher ist aber, es gibt nicht nur den einen Weg, häufig kommt es auf die Sichtweise und das Vertrauen in sich selbst an. Doch auch hier wird sicher jeden Leser ein anderes Element nachhaltig berühren, man muss sich nur öffnen.

In erster Linie handelt es sich sicherlich um ein Kinderbuch, das durchaus alltägliche Gedanken und Ereignisse aufgreift. Manches Mal wünscht man sich vielleicht eine ausführlichere Behandlung der Situationen, schlussendlich aber möchte die Autorin natürlich auf einer tieferen Ebene mit ihren Lesern kommunizieren. Sie wählt ihre Worte bewusst und dabei sehr poetisch, wodurch sie vor allem der Zielgruppe gegenüber ihre Wertschätzung ausdrückt und eine wertvolle Lektüre erschafft.

 
 
MUSS ICH HABEN!

ANDERE AUSGABE?
ebook:
Hörbuch:
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.