Rezension

[REZENSION] Pellworms kleine Leichen (Hörspiel)

Redakteur: Christiane Demuth

Titel: Pellworms kleine Leichen
Autor: Frank Hammerschmidt
Sprecher: Ilka Körting, Jakob Bremer, Dagmar Dreke, Mathias Bauer u. a.
Verlag: Contendo Media
Reihe: Insel-Krimi 14
empfohlenes Lesealter: ab 16 Jahren
Ausführung: Hörspiel, ca. 60 Minuten, 1 CD
Sprecher:
Ilka Körting, Jakob Bremer, Dagmar Dreke, Mathias Bauer, Alexandra Lange, Oliver El-Fayoumy, Julia Prochnow, Bert Stevens, Luisa Wietzorek, Marco Rosenberg, Souzan Alavi, Uta Dänekamp, Anja Taborsky

 

PELLWORMS KLEINE LEICHEN

 

Eigentlich hat Antonia so gar keinen Lust auf den Campingurlaub mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder. Als sie dann auch noch ihr Handy daheim vergisst, ist es mit der Beherrschung vollends vorbei. Was soll auf Pellworm schon groß passieren, für Antonia ist sofort klar, dass der Urlaub nur öde werden kann. Doch sie entdeckt ein altes Plakat, mit dem nach einem vermissten Jungen gefahndet wird. Leider wurde inzwischen seine Leiche gefunden und der Fall erschüttert die Insel noch immer..

Unterschiedliche Vorstellungen den bevorstehenden Urlaub betreffend gab es schon immer und wird es wohl auch immer geben. Womöglich erkennt der ein oder andere Hörer Situationen und Dialoge wieder – aus welcher Perspektive auch immer. Nichtsdestotrotz ahnt man natürlich, dass hier niemandem idyllisches Inselfeeling bevorsteht. Bereits der Einstieg hat deutlich gemacht, dass auch Pellworm nicht vor Gewalttaten gefeit ist, und leider auch nicht vor unaufgeklärten Fällen.

Es gehört zur grausamen Realität, dass nicht nur Erwachsene Opfer eines Verbrechens werden. Somit ist es nur konsequent und authentisch, dass im aktuellen Insel-Krimi Kinder im Fokus des Täters stehen. Obwohl über das Motiv lange Zeit nur spekuliert werden kann und durchaus einige Theorien möglich sind, ist dennoch ziemlich früh erkennbar vor wem man sich hier in Acht nehmen sollte. Zu subtil und teilweise fast schon dilettantisch wird hier vorgegangen, so dass es kaum einen anderen Interpretationsspielraum gibt.

Sicherlich gibt es einige starke Figuren, die dem Ganzen eine persönliche Note verleihen, das Gesamturteil aber schlussendlich nicht über ein solides Mittelmaß hinausbefördern. Dafür fehlt es leider an Finesse, auch wenn vor allem hinten raus noch versucht wird den ein oder anderen Kniff unterzubringen. Dennoch eine interessante und hörenswerte Folge.

 
 
MUSS ICH HABEN!

 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.