Rezension

[REZENSION] Flammende Zeichen (Hörbuch)

Redakteur: Sabrina Best

Titel: Flammende Zeichen
Autor: Kathrin Lange
Sprecher: Uta Dänekamp, Mark Bremer
Verlag: Rubikon Audioverlag
Reihe: Die Fabelmacht-Chroniken 1
Ausführung: Hörbuch, 700 Minuten
Autor:
Kathrin Lange, geboren 1969, arbeitete als Verlagsbuchhändlerin und Mediendesignerin, bevor sie 2005 das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Seither ist sie für ihre historischen Romane und Jugendthriller bekannt. Kathrin Lange lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Hildesheim.
 
Sprecher:
Uta Dänekamp zeichnet sich durch ihre junge Stimme und lebendige Erzählweise aus. Neben Hörbüchern hat sie in zahlreichen Hörspielen mitgewirkt (Die drei !!!, Teufelskicker, Peter Lundt, Mord in Serie uvm.). Außerdem steht sie als Schauspielerin vor der Kamera, zuletzt war Uta Dänekamp in den ZDF-Serien SOKO Wismar und Da kommt Kalle zu sehen. Regelmäßig ist sie als Synchronsprecherin und in TV-Dokumentationen zu hören.
 
Mark Bremer entschied nach Volontariat und Schauspielschule, dass auch Sprechen seine Berufung ist und gehört seitdem zu den profiliertesten deutschen Stimmen. Mit Hörbüchern kam er schon Mitte der 90iger Jahre in Kontakt, als dieses Medium in Deutschland noch unbekannt war. Er produzierte die ersten Titel von “der Hörverlag” und “Hoffmann & Campe”, bevor er als Sprecher Karriere machte. Die Liebe zum Hörbuch blieb. Die Verlagsgründung ist die Gelegenheit, selbst Einfluß auf Stoffe zu nehmen.

 

FLAMMENDE ZEICHEN

 

Kurzbeschreibung:
Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick?
Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht – und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.

Meine Meinung:
Das Cover ist farblich sehr präsent und ansprechend gestaltet.
Der Schreibstil von Kathrin Lange gefällt mir sehr, er ist flüssig und spannend, wobei ich diese Geschichte als Hörbuch genossen habe.
Kaum beginnt man zu hören, schon steckt man mitten im Geschehen:
Nach einem Streit flüchtet Mila nach Paris.
Paris, dort lebte sie früher, dort sind ihr Bruder und ihr Vater beerdigt. Nur warum?
Über die beiden ranken sich viele Geheimnisse, doch Milas Mutter möchte darüber nicht sprechen.
Deshalb macht sich Mila auf die Reise und sucht nach Antworten, aber zunächst werden noch viel mehr Fragen aufgeworfen. Fragen, die sie nun auch beantwortet haben möchte.
Der Auftakt der Fabelmacht Chroniken „Flammende Zeichen“ beinhaltet eine spannende Geschichte, die stetig Fahrt aufnimmt und die Spannung bis zum Ende hält.
Das einzige, was mich gestört hat, ist die Liebelei zu Nicholas.
Davon wird erzählt, geschwärmt, aber irgendwie konnte mich die Autorin mit diesem Aspekt nicht packen, es nahm mich nicht mit.
Als das Ende kam, war ich sehr froh, dass ich den zweiten Teil bereits zum Hören zuhause hatte und ich nahtlos ein weiteres Mal in die Fabelmacht Chroniken abtauchen konnte. Aber hört selbst, warum ich so froh drüber war ;)

 
 
MUSS ICH HABEN!

ANDERE AUSGABE?
ebook:
Buch:
 

—–DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG—–

Tagged , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere